Schoko-Overkill: Supermarkt verkauft Nutella in Eimern

Der Betreiber eines Supermarkts am Niederrhein hat sich etwas Praktisches für Nutella-Süchtige überlegt: Er verkauft die Nuss-Nougat-Creme nun in Eimern.

Nutella gibt’s im Edeka-Markt Raber fortan nicht mehr nur im Glas, sondern auch im 3-Kilo-Eimer. (Bild-Copyright: Eric Gaillard/REUTERS)

Auf den ersten Blick wirken die großen weißen Eimer deplatziert in dem Lebensmittelhandel. Doch der rote Schriftzug verrät: In dieser überdimensionalen Verpackung steckt tatsächlich Nutella. Drei Kilogramm sind enthalten – das sollte wohl für ein paar Wochen reichen.

Den gigantischen Nutella-Eimer nahm der Edeka-Markt Raber in der 30.000 Einwohner starken Gemeinde Neukirchen-Vluyn ins Angebot. Das Eintreffen der Bestellung feierte der Lebensmittelhändler gleich mit einem Facebook-Post.

Mit der Aktion lockt der Marktleiter nicht nur eingefleischte Nutella-Fans in seinen Laden, sondern zieht auch landesweit das Interesse auf sich. Zahlreiche Medien berichten über die gigantischen Nutella-Eimer. Denn ein solches Produkt ist wirklich eine Rarität. Die hat allerdings auch ihren Preis. 29,99 Euro soll der drei Kilo schwere Schoko-Genuss kosten, ließ Marktleiter Tobias Skiba die “Neue Ruhr Zeitung” wissen. Das sei zwar deutlich teurer als der übliche Kilopreis. Aber: “Der [Eimer] hat für Fans wohl Sammlerwert.”

Skiba hatte testweise 50 Nutella-Eimer bestellt und am Samstag in sein Sortiment aufgenommen. Am Montag war bereits die Hälfte verkauft. Ein Riesenerfolg, den der Edeka-Markt fortsetzen möchte. Nutella in der Drei-Kilo-Vorratsgröße soll fortan ein fester Bestandteil seines Angebots sein, schreibt die “Neue Ruhr Zeitung”.

Wie Nutella und Co. im aktuellen Öko-Test abschnitten, lesen Sie hier.