Schockmoment für Superstar Beckham jr.

Greift Odell Beckham Jr. gegen die Detroit Lions wieder ins Geschehen ein?

Schockmoment für die New York Giants am Montagabend im Preseason-Game gegen die Cleveland Browns. 

Superstar Odell Beckham jr. musste das Feld verletzungsbedingt verlassen. Beim Versuch, einen Pass von Quarterback Eli Manning zu fangen, bekam der Wide Receiver einen schweren Schlag ab. Browns-Defensive Back Briean Boddy-Calhoun räumte den 24-Jährigen im Moment der Landung ab und traf ihn am linken Knöchel, sowie am Knie. 

Für Beckham Jr. war das Spiel anschließend gelaufen. Mit Verdacht auf Gehirnerschütterung und Knöchelverletzung konnte er das Feld danach zwar selbstständig verlassen, im Kabinengang filmten anschließend Kameras, wie er sich vor Schmerzen auf den Boden kniete. 

Nach dem Spiel gaben die Giants vorerst Entwarnung: Eine Gehirnerschütterung sei ausgeschlossen und auch bei einer ersten Röntgenuntersuchung wurde nichts Auffälliges festgestellt. Erste Diagnose: Verstauchter Knöchel.

Beckham Jr. muss sich aber trotzdem weiteren Untersuchungen unterziehen. In Interviews nach dem Spiel zeigte sich der 24-Jährige optimistisch: "Alles ist gut", lies er die Reporter wissen.


Bei seinen Fans bedankte sich der Wide Receiver via Twitter.

Neben Beckham Jr. verlief der Abend auch für Brandon Marshall unglücklich. Der zweite Wide Receiver der Giants wurde mit Verdacht auf eine Schulterverletzung ebenfalls zum Röntgen geschickt, eine genaue Diagnose liegt noch nicht vor.

Und auch der dritte Wide Receiver, Tavarres King, konnte das Spiel nicht beenden - er musste ebenfalls mit einem verstauchten Knöchel das Spiel vorzeitig beenden. Der vierte Verletzte auf Seiten der Giants ist Cornerback Michael Hunter. Er wurde mit einer Gehirnerschütterung ausgewechselt.

Angesichts der vielen Verletzten trat das Sportliche fast in den Hintergrund. Die Giants verloren das Spiel gegen die Browns mit 6:10.