Schockmoment: Spieler muss wiederbelebt werden

Fürchterliche Bilder beim Spiel zwischen South Carolina State und North Carolina State. Bulldogs-Guard Tyvoris Solomon brach an der Seitenlinie zusammen und musste wiederbelebt werden. 

Rund 13 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit kümmerten sich die Ärzte von North Carolina eigentlich um Markell Johnson - dieser hatte sich am Knie verletzt. Während der Behandlungspause sackte South Carolina-Guard Tyvoris Solomon an der Seitenlinie zusammen. Sofort eilten alle Mediziner zur Bank der Bulldogs und kümmerten sich um ihn.


Das Herz des Nachwuschsspielers hatte aufgehört zu schlagen. Der Athletiktrainer der Bulldogs belebte Solomon mit einer Herzdruckmassage wieder.

Währenddessen bildeten seine Mannschaftskollegen einen Kreis und beteten für ihn. Auch die Mutter von Solomon war in der Halle und schrie während der Wiederbelebung panisch.

Nach den ärztlichen Maßnahmen kam der Jungprofi wieder zu Bewusstsein und wurde sofort ins Krankenhaus transportiert. Bulldogs-Coach Murray Garvin sagte gegenüber ESPN, dass er im Krankenhaus "wach und ansprechbar" gewesen sei. Außerdem habe er sich für die vielen Gebete bereits bedankt.


Das Spiel wurde nach einer 40-minütigen Unterbrechung fortgesetzt. Die Bulldogs verloren anschließend mit 71:103.