Drei Stars fehlen! RB geschwächt ins "Finale"

Emil Forsberg (l.) und Marcel Sabitzer gehören zu den großen Stützen von RB Leipzig

Der deutsche Vizemeister RB Leipzig muss im entscheidenden Spiel um den Einzug ins Achtelfinale der Champions League am Mittwoch gegen den türkischen Meister Besiktas Istanbul (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) auf Emil Forsberg, Marcel Sabitzer und Dayot Upamecano verzichten.

Dies gab Trainer Ralph Hasenhüttl am Dienstag auf der abschließenden Pressekonferenz bekannt.

(SPORT1-Tippspiel: Jetzt die Champions League tippen und eine von zehn Playstation 4 Pro gewinnen)

Der schwedische Angreifer Forsberg laboriert an Bauchmuskelproblemen, der österreichische Rechtsaußen Sabitzer ist an der Schulter verletzt, und den 19 Jahre alten französischen Verteidiger Upamecano plagen Oberschenkelschmerzen.

Hasenhüttl: "Werden alles raushauen"

Trotz der Ausfälle will Hasenhüttl voll auf Sieg spielen lassen, um im Fernduell mit dem punktgleichen Tabellenzweiten FC Porto (zeitgleich gegen den bereits ausgeschiedenen AS Monaco) noch vorbeizuziehen.

"Es gilt, Vollgas von den ersten Sekunden an zu geben. Wir wollen alles raushauen", sagte Hasenhüttl: "Wir sind heiß darauf, es besser als im Hinspiel zu machen, wir verlieren nicht gerne zweimal gegen den gleichen Gegner. Wir sind sicher für die Europa League qualifiziert, es kann nur besser werden."