Schock! Hat Warren Buffett diese Aktie etwa verkauft?

Warren Buffett
Warren Buffett

Wenn Warren Buffett eine Aktie kauft oder verkauft, so schlägt das in der Regel hohe Wellen. Inzwischen ist das Orakel von Omaha so etwas wie eine sich selbst erfüllende Prophezeiung. Sein Urteil entscheidet zumindest ultrakurzfristig, was den Aktienkursverlauf bestimmt.

Nun kursieren Gerüchte, dass Warren Buffett die BYD-Aktie (WKN: A0M4W9) verkauft haben könnte. Siehe da: In der Folge brechen die Anteilsscheine um über 10 % ein. Aber was ist dran an dieser Spekulation? Blicken wir auf die zugegebenermaßen sehr dünne Nachrichtenlage.

Hat Warren Buffett die BYD-Aktie verkauft?

Wie jedenfalls einige Nachrichtendienste berichten, geht es im Endeffekt um ein verdächtiges Handelsvolumen an der Börse von Hongkong. So hätte eine Clearing- und Abrechnungsstelle 225 Mio. Anteilsscheine in das Verwahrsystem aufgenommen. Bemerkenswerte Randnotiz: Das entspricht dem Volumen an Aktien, die Warren Buffett über Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) hält.

Es könnte also ein Match sein. Die Spekulation würde nahelegen, dass Warren Buffett sein Aktienpaket womöglich in Gänze verkaufen möchte. Derzeit hält er rund 7,7 % an dem chinesischen Elektroautobauer. Zugegebenermaßen passen Volumen und Beteiligungsgröße zunächst sehr gut zusammen.

Aber es könnte auch andere Gründe für diesen Sachverhalt geben. Weder Warren Buffett, seine Mannen noch andere Beteiligte sind einem Reuters-Bericht für eine Stellungnahme greifbar gewesen. Das bedeutet: Nix Genaues weiß man an dieser Stelle nicht.

Eine Erfolgsgeschichte!

Die Beteiligung von Warren Buffett an der BYD-Aktie ist jedoch eine Erfolgsgeschichte. Das Orakel von Omaha bezahlte 232 Mio. US-Dollar für seine Anteilsscheine. Zum jetzigen Kurs entspräche der Wert hingegen mehr als 7,7 Mrd. US-Dollar. Das heißt, er hat seinen Ansatz damit so ca. ver-33-facht. Natürlich ist das Volumen gering gewesen, aber die Performance lässt sich trotzdem sehen.

Es könnte ins Schema passen, dass Warren Buffett sich jetzt von der Beteiligung trennt, um Cash für andere Chancen freizumachen. Auch das Volumen ist auffallend stimmig. Aber trotzdem sollten wir uns noch eine andere Frage erlauben: Nämlich die, welchen Einfluss der Starinvestor auf die eigene Investitionsthese hat.

Wenn wir das bei der BYD-Aktie ebenfalls bedenken, so können wir sagen: Sein operativer Einfluss ist gering. Was verändert sich also, wenn man an das Potenzial dieses Unternehmens weiterhin glaubt?

Der Artikel Schock! Hat Warren Buffett diese Aktie etwa verkauft? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und BYD und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.