Schnell reich mit Aktien? Denke nochmal darüber nach

Jürgen Zefferer, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Du hast doch bestimmt auch schon die ein oder andere Werbung auf Finanz-Websites gelesen, in denen dir versprochen wurde mit einem ganz besonderen Geheimtipp, einer ganz besonderen Aktie in wenigen Wochen oder gar Tagen reich zu werden?

Vielleicht hast du sogar kurz über das Angebot nachgedacht. Immerhin gibt es doch genug Spekulanten, die durch die Börse Millionen gemacht haben, warum sollst es nicht auch du mit den richtigen Tipps in kurzer Zeit schaffen können?

Die Wahrheit ist, dass die wirklich “Superreichen” der Börse, wie Warren Buffett oder Peter Lynch, alle nicht über Nacht reich wurden. Im Gegenteil: Buffett kaufte seine erste Aktie schon mit 11 Jahren, aber erst im Alter von 30 schaffte er die „magische“ Million und mit Mitte 50 sogar die Milliarde.

Natürlich gibt es auch genug Spekulanten und Daytrader, die es zu Reichtum geschafft haben, aber auf jeden davon kommen Hunderte, die ihr Geld verloren haben.

Die gute Nachricht…

Man kann auf der Börse reich werden, sogar richtig reich. Selbst als etwas besserer Durchschnittsverdiener, der fleißig spart und ab seinem 20. Lebensjahr monatlich 400 EUR auf die Seite legt, hast du dank Zinseszinsen bei einer jährlichen Rendite von 9 % im Alter von 55 Jahren deutlich über 1 Million Euro angespart und musstest dafür gerade mal 168.000 EUR einzahlen.

Die schlechte Nachricht…

Börse und der schnelle Reichtum passen nicht zusammen. Ich möchte dir in ein paar übersichtlichen Punkten erklären warum.

Alles auf eine Karte
Um schnell reich zu werden, wird oft alles auf eine Karte gesetzt. Auf „die eine Aktie“ bzw. „den einen Geheimtipp“, von welchem sich die Leute aus welchem Grund auch immer eine starke steigende Bewertung in kürzester Zeit erwarten. Entwickelt sich diese eine Aktie nicht so wie gewünscht, oder geht das Unternehmen dahinter gar Bankrott, was gerade bei Pennystocks keine Seltenheit ist, so ist auch das investierte Geld verloren.

Market Timing
Für den schnellen Gewinn versuchen Spekulanten den Markt zu timen. Sie verzichten auf eine lange Haltedauer und machen sich somit komplett abhängig von kurzzeitigen Marktschwankungen durch die aktuelle Stimmungslage oder Nachrichten.

Das große Problem dabei: Die kurzzeitige Entwicklung des Aktienkurses kann selbst bei namhaften Unternehmen schwer bis überhaupt nicht vorhergesagt werden und ähnelt so mehr einem Glücksspiel. Wie du in der unten stehenden Grafik erkennen kannst, beträgt die Wahrscheinlichkeit, einen Gewinn zu machen, bei eintägiger Haltedauer nur knapp über 50 % und steigt bei 20-jähriger Haltedauer auf ganze 100 % an.

Daytrading
Eine nach wie vor beliebte Strategie, deren Erfolgsaussichten mehr als zweifelhaft sind. Es gibt Untersuchungen, wonach rund 80 % der Daytrader Verluste erleiden und dafür noch jede Menge Zeit und Handelskosten aufwenden.

Wer täglich nur einen Kauf oder Verkauf bei seinem Broker tätigt, was je nach Broker gern mal fünf Euro oder mehr kostet, bekommt Ende des Jahres gleich mal eine Rechnung über 1.000 EUR präsentiert. Deinen Broker freut es sicher. Für deinen Vermögensaufbau ist es eine kleine Katastrophe.

Finanzprodukte zur Gewinnsteigerung
Futures, Hebelzertifikate, Spekulation auf Kredit. Das alles sind Möglichkeiten, um deine Rendite deutlich zu vergrößern. Und auch gleichzeitig Möglichkeiten, um den Großteil deines Geldes zu verlieren, falls sich die Investition anders entwickelt als gedacht.

Selbst bei äußerst erfolgreichen Unternehmen kennt die Aktie nicht nur eine Richtung, gerade bei Nebenwerten sind Tagesverluste im zweistelligen Bereich zum Beispiel nach Bekanntgabe von Geschäftszahlen, die nicht den Erwartungen der Investoren entsprechen, durchaus möglich. Hat man die betroffene Aktie dann vielleicht noch mit einem 10-fach Hebel im Depot, ist der Weg zum Totalverlust nicht weit.

Fazit: Nimm dir Zeit

Es gibt durchaus Möglichkeiten, um schnell reich zu werden: Ein großes Erbe, ein Lotto-Gewinn oder das Setzen auf die richtige Zahl beim Roulette. Die Börse gehört nicht dazu.

Mit viel Glück schafft es sicher der ein oder andere zu schnellem Reichtum an der Börse, aber wenn du auf Glück setzt, dann doch lieber das Geld gleich im Casino verprassen. Wer hingegen wirklich reich werden möchte, geht an die Börse, aber nimmt sich Zeit!

Schon der berühmte Börsenspekulant André Kostolany sagte:

„Ich kann Ihnen nicht sagen, wie man schnell reich wird; ich kann Ihnen aber sagen, wie man schnell arm wird: indem man nämlich versucht, schnell reich zu werden.“

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2017