Schneesturm in Russland: Raucherin vom Balkon geweht

Schneesturm in Russland: Raucherin vom Balkon weggeweht

Über die Weihnachtstage hielt ein Schneesturm Sachalin, die größte russische Insel, fest im Griff – mit fatalen Folgen für eine rauchende Anwohnerin. Denn die wurde kurzerhand von ihrem eigenen Balkon geweht.

Windböen mit bis zu 144 Stundenkilometer fegten über das russische Sachalin hinweg. Behörden forderten Anwohner dazu auf, ihr Zuhause nicht zu verlassen. Diesen Ratschlag hat sich eine Frau allerdings nicht so ganz zu Herzen genommen.

Die 70-Jährige ging auf ihren Balkon, um eine Zigarette zu rauchen. Dort erwischte sie der heftige Schneesturm und wehte sie einfach vom Balkon. Wie die Agentur Ria Nowosti am Dienstag aus der Stadt Schachtjorsk meldete, stürzte die Russin aus dem vierten Stock und hatte dabei Glück im Unglück. Denn die Frau landete weich, und zwar in einem Schneehaufen.

Weil der Rettungsdienst allerdings nicht durch den meterhohen Schnee kam, musste ein Radlader die 70-Jährige zum Arzt befördern. Dort lautete die Diagnose: ein gebrochener Arm, drei gebrochene Rippen und eine Gehirnerschütterung.

Medienberichten zufolge mussten Rettungskräfte auf Sachalin rund 60 Autos und einen Bus samt Passagieren freischaufeln. Sie waren unterwegs steckengeblieben. Inzwischen soll sich die Situation auf der russischen Insel allerdings wieder beruhigt haben.