Schneechaos in Zentraljapan

Ein schwerer Wintersturm sorgt in Japan weiter für ein Verkehrschaos. Die Schneemassen machen den Autofahrern zu schaffen. Hunderte Lastwagen und PKW kamen nicht mehr voran. Das Militär wurde mobilsiert, um die LKW und Personenwagen abzschleppen.

Etwa 350 Autos steckten immer noch in den Schneemassen zwischen Sakai und Awara westlich von Tokio fest. Besonders betroffen waren auch die Städte Fukui City und Kanazawa City. Hier viel sechs Mal soviel Schnee wie normalerweise. Auf einer Straße bei Fukui City standen 700 Autos im Schnee fest.

Auch der Zug- und Busverkehr ist betroffen.

Schon gibt es Versorgunsgsengpässe, weil die Lieferungen nicht ankommen. Regale im Supermarkt sind leer.

In der Präfektur Ishikawa brachen Häuser unter der Schneelast zusammen. Eine ältere Dame sagt: "Ich hätte das nie für möglich gehalten, dass mein Dach vom Schnee einstürzt."

Und es schneit weiter. Meteorologen sagen für die kommenden Tage weitere heftige Schneefälle voraus.