Schlüpfriges „Peppa Wutz“-Kostüm: Lustige Kleiderpanne amüsiert Eltern

Die britische Kinderserie „Peppa Pig“, zu deutsch „Peppa Wutz“, ist ein Klassiker. (Bild: ddp Images

Dieses Schweinekostüm sorgte kürzlich für einige Lacher in einem Indoor-Spielplatz – das Schwänzchen saß an einer ziemlich pikanten Stelle und brachte vor allem die Eltern zum Erröten und Schmunzeln.

Sonya und Paul Heard aus dem britischen Leicestershire besuchten am vergangenen Montag mit ihrer zweijährigen Tochter ein Spielcenter. Dort wurden die Kleinen auch von den beliebten Zeichentrickfiguren aus der britischen Kinderserie „Peppa Wutz“ zum Tanzen animiert. Das pikante Problem: Einer der kostümierten Mitarbeiter hatte das Schweinekostüm falsch herum angezogen. Das Schwänzchen befand sich nun im Schritt des Maskottchens und stand gut sichtbar hervor.

Beim Tanz der Schweinchen war das besondere Detail nicht zu übersehen. (Bild: Caters News)

Und als wäre das nicht schon genug, um die anwesenden Eltern aus der Fassung zu bringen, tanzten die Mitarbeiter noch den „Hokey Pokey“, ein Song, in dem es darum geht, bestimmte Körperteile rein- und rauszustecken – das Lied ähnelt dem hierzulande bekannteren „Rucki Zucki“, bei dem man die Hände ausschüttelt und die Füße in den Tanzkreis streckt.

Peppa Wutz zeigt Schwänzchen – zu viel für die Eltern in einem Indoor-Spielplatz. (Bild: Caters News)

„Als ich bemerkte, dass er einen kleinen ‚Schweineschwanz’ hatte, konnte ich nicht aufhören zu lachen und der Song hat es nur noch schlimmer gemacht“, so Sonya Heard laut Yahoo Australien. „Als ich die anderen Mütter darauf aufmerksam machte, brachen sie auch in Gelächter aus. Ich glaube, dass keines der Maskottchen eine Ahnung davon hatte, worüber wir so lachen mussten.“

Sonya Heard und ihre Tochter Florence. Die Mutter hat sich sehr über die Schwänzchen-Panne amüsiert. (Bild: Caters News

Auch die Kinder hatten wohl keine Ahnung, was ihre Eltern da so hysterisch lachen ließ – für diese schlüpfrige Erkenntnis sind sie glücklicherweise auch noch deutlich zu jung.