Schlüpfriger Weihnachts-Fail: Darum ist es keine gute Idee, Palmen mit Lichterketten zu schmücken

Für Menschen, die in den wärmeren Gebieten der Erde wohnen, ist es manchmal nicht so einfach, in weihnachtliche Stimmung zu verfallen – festliche Beleuchtung kann da Abhilfe schaffen. In diesem Fall sorgen Lichterketten an Palmen allerdings für schallendes Gelächter und hochrote Köpfe.

Im italienischen Städtchen Civitanova Marche wurden die Palmen der Innenstadt geschmückt – wohl ohne zu ahnen, dass sie bei angeknipster Beleuchtung wie ejakulierende Penisse aussehen. Einem Bericht der britischen News-Seite „ibtimes“ zufolge war es das US-amerikanische Model Amanda Cerny, der die kuriose Palmen-Szenerie zuerst auffiel. Auf dem Twitter-Account „You Had One Job“ wurde ihr Foto dann verbreitet und bereits über 70.000-mal geteilt. Die treffende Zeile zum Bild: „Warum man keine Weihnachtsbeleuchtung an Palmen hängt.“

Frohe Weihnacht unter Palmen – bei heißen Temperaturen ist es nicht so leicht, in weihnachtliche Stimmung zu kommen. (Bild: ddp Images)

Seit das Foto der unglücklich gewählten Weihnachtslichter im Netz die Runde macht, ist der Ort in Mittelitalien weltweit im Gespräch. Kann das Absicht gewesen sein? Oder hat man schlichtweg nicht gesehen, was da im Dunkeln so prominent leuchtet? Tatsächlich freue man sich dort zumindest über die kostenlose Werbung und erhoffe sich dadurch mehr Zulauf durch Touristen.

Auch mit Scherzen halten sich die Twitter-User natürlich nicht zurück: Die einen zitieren Bing Crosbys Song „I’m Dreaming Of A White Christmas“ (dt.: „Ich träume von einer weißen Weihnacht“), die anderen frotzeln über ein „sehr frohes Jahresende“.