Schlumberger kündigt vollständige Rückzahlung der ausstehenden 3,300 % vorrangigen Schuldverschreibungen mit Fälligkeit 2021 an

·Lesedauer: 3 Min.

Im Rahmen seines laufenden Engagements für die Minderung seiner Schulden, gab das Unternehmen Schlumberger Limited („Schlumberger") heute bekannt, dass Schlumberger Investment SA, eine indirekte hundertprozentige Tochtergesellschafft von Schlumberger („SISA"), Anleihen in Höhe eines ausstehenden Gesamtkapitalbetrags von 664.776.000 USD zurückzahlen wird. Diese Rückzahlung betrifft den gesamten ausstehenden Kapitalbetrag von SISAs im Jahr 2021 fälligen 3,300 % vorrangigen Schuldverschreibungen (CUSIP-Nummern 806854AB1 / L81445AB1 und ISIN-Nummern US806854AB12 / USL81445AB10) (die „Anleihen"). Rückzahlungstag für die Anleihen ist der 28. Juni 2021 (das „Rücknahmedatum").

Die Anleihen werden am Rücknahmedatum zu einem Rücknahmepreis für die Anleihen zurückgenommen, der (a) 100 % des zurückgenommenen Gesamtkapitalbetrags entspricht, zuzüglich (b) aufgelaufener und nicht gezahlter Zinsen auf die Anleihen seit dem letzten Zinszahlungsdatum bis vor dem Rücknahmedatum. Am und nach dem Rücknahmedatum sind die Anleihen nicht mehr ausstehend, und es laufen keine Zinsen auf die Anleihen mehr auf.

Rücknahmemitteilungen werden vom Treuhänder für die Anleihen an alle derzeit registrierten Inhaber der Anleihen gesendet.

Über Schlumberger

Schlumberger (SLB: NYSE) ist ein Technologieunternehmen, das in Partnerschaft mit seinen Kunden Energien erschließt. Unsere Mitarbeiter, die über 160 Nationalitäten repräsentieren, bieten führende digitale Lösungen und setzen innovative Technologien ein, um Leistung und Nachhaltigkeit für die globale Energiebranche zu ermöglichen. Mit Fachkompetenz in mehr als 120 Ländern kooperiert Schlumberger, um Technologien zu entwickeln, die den Zugang zu Energie zum Nutzen aller ermöglichen.

Weitere Informationen finden Sie auf www.slb.com.

Warnhinweise bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der geltenden US-Wertpapiergesetze – das heißt Aussagen zu zukünftigen Ereignissen, nicht vergangenen Ereignissen. Solche Aussagen enthalten oft Wörter wie „erwarten", „mögen", „glauben", „planen", „schätzen", „beabsichtigen", „voraussehen", „sollte", „könnte", „wird", „voraussehen", „wahrscheinlich" und andere ähnliche Wörter. Zukunftsgerichtete Aussagen behandeln Themen, die in unterschiedlichem Maße ungewiss sind, z. B. Aussagen bezüglich der Bedingungen und des Zeitpunkts der Rücknahme der Anleihen. Weder Schlumberger noch SISA können irgendeine Garantie abgeben, dass sich diese Aussagen als richtig erweisen werden. Diese Aussagen unterliegen unter anderem den Risiken und Unwägbarkeiten, die in den bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereichten oder hinterlegten aktuellen Formblättern 10-K, 10-Q und 8-K von Schlumberger erläutert werden. Tatsächliche Ergebnisse können erheblich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen von Schlumberger angegeben sind. Die zukunftsgerichteten Aussagen gelten lediglich zum Datum dieser Pressemitteilung, und Schlumberger und SISA verneinen jegliche Absicht zur Überarbeitung oder öffentlichen Aktualisierung solcher Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitiger Gegebenheiten, und lehnen jegliche derartige Verpflichtung ab.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210528005527/de/

Contacts

Ndubuisi Maduemezia – Vice President of Investor Relations, Schlumberger Limited
Joy V. Domingo – Director of Investor Relations, Schlumberger Limited
Büro +1 (713) 375-3535
investor-relations@slb.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.