Schlüssel soll Diebe auf den rechten Weg führen

Ann-Catherin Karg
·Freie Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.

Für Diebe ist ein unter der Fußmatte liegender Haus- oder Wohnungsschlüssel geradezu eine Einladung, doch gerne einzutreten und sich zu nehmen, was sie brauchen. Um potenzielle Verbrecher zu bekehren, hat sich der Kanadier Alex Biron einen Trick überlegt, mit dem er auf TikTok gerade viral geht.

Ein Trick mit einem Schlüssel ist bei TikTok viral geworden. (Symbolbild: Getty Images)
Ein Trick mit einem Schlüssel ist bei TikTok viral geworden. (Symbolbild: Getty Images)

Über vier Millionen TikTok-User haben bereits das Video eines Kanadiers namens Alex Biron gelikt, der mit einer Finte dazu beitragen will, die Kriminalitätsrate zu senken. Er platziert regelmäßig einen Schlüssel unter der Fußmatte seiner Tür und das gerade, weil er weiß, dass Einbrecher dort zuerst nachsehen.

Alle sechs bis zwölf Monate sei der Schlüssel verschwunden, weshalb er wisse, dass wieder einmal jemand einen Einbruch versucht habe, sagt Biron in dem Video.

"Reingelegt!"

Die Freude der Kriminellen währt allerdings nur kurz, denn: "Das ist nicht der Schlüssel zu meinem Haus. Er öffnet überhaupt nichts in der direkten Umgebung", erklärt der Kanadier.

Social Media: Winziges Detail auf TikTok-Foto enthüllte die Untreue des Freundes

Was er mit der Aktion bezwecken will? Er hofft, bei den potenziellen Verbrechern ein Umdenken zu bewirken. Nach seinem Plan soll sich dieses im Anschluss an den Moment vollziehen, in dem die Einbrecher nach der ersten Freude über den Schlüssel die Enttäuschung erfahren, dass der Schlüssel gar nicht passt. Er hoffe, dass sie dann darüber nachdenken, was sie mit ihrem Leben gerade anfangen und es im besten Fall ändern, sagt Biron.

Der Schlüssel ist kein Fake, sondern passt zu einem Schließfach

Wie realistisch das ist, sei dahingestellt. Und doch könnte das Video konkrete Folgen haben und das Leben zumindest eines Menschen wirklich verändern. Tatsächlich lässt sich mit dem nummerierten Schlüssel ein Schließfach bei der Bank Vancity Credit Union in Vancouver öffnen. Darin befinde sich etwas Geld, ein Selbsthilfe-Buch und die "Chance, ein neues Leben zu beginnen", sagt Biron.

Mit den Worten "viel Glück" endet das Video, und genau das möchte man auch dem Schlüsselverstecker wünschen. Gut möglich, dass seine Fußmatte bereits Horden von Menschen angezogen hat, die herausgefunden haben, wo er wohnt – inklusive nichtdiebischer Neugieriger, versteht sich.

VIDEO: Diese TikTok-Stars verdienen am meisten