Schleim-Alarm: Gründer begeistern mit Schneckenmittel bei "Die Höhle der Löwen"

Schleim-Alarm: Gründer begeistern mit Schneckenmittel bei "Die Höhle der Löwen"

Die Investoren in der Sendung "Die Höhle der Löwen" von einem Produkt zu überzeugen, ist nicht leicht. Doch in der letzten Ausgabe der VOX-Show begeisterten zwei Gründer mit einem Mittel, das in Zukunft bei vielen Kleingärtnern Jubelschreie hervorrufen könnte.

Nadine Sydow und Dr. Peter Rehders präsentierten in der Gründer-Show ihr Produkt "Schnexagon". Dahinter steckt ein ungiftiges und ökologisches Mittel, das Schnecken daran hindern soll, in Gartenbeete zu gelangen, um dort Salatblätter und Co. abzuknabbern. Der Trick: Der Schneckenschleim bleibt nicht auf dem Lack haften, sodass die darauf Tiere abrutschen. Der Anstrich kann beispielsweise auf Töpfen oder Beetumrandungen aufgetragen werden.

Das tierfreundliche Bekämpfungsmittel kam bei den Investoren gut an. Dass Sydow und Rehders für zehn Prozent der Firmenanteile 500.000 Euro wollten, indes weniger. Judith Williams und Frank Thelen boten 500.000 für 30 Prozent der Anteile. Dieses Angebot fand auch "Die Höhle der Löwen"-Investor Ralf Dümmel passend, der mit seinen Konkurrenten gleichzog.

Für die Gründerin war dies "die schwierigste Entscheidung aller Zeiten", wie sie betonte. Doch die Schnecken-Experten trafen eine Wahl und am Ende bekam Ralf Dümmel den Zuschlag. Das Ziel sei es, zukünftig auch in den USA die Schecken aus den Gartenbeeten zu vertreiben.