Werbung

Schlechtes Wetter: Dämmstoff- und Farbenhersteller Sto startet schwach ins Jahr

STÜHLINGEN (dpa-AFX) -Der Dämmstoff- und Farbenhersteller Sto DE0007274136 hat wegen des schlechten Wetters im ersten Quartal weniger umgesetzt. Auch die Rohertragsmarge entwickelte sich nicht so gut wie erhofft, auch wenn sie sich im Vergleich zum Vorjahr verbessert hat. Der Umsatz sei um knapp zwei Prozent auf rund 362 Millionen Euro gesunken, teilte das im SDax DE0009653386 notierte Unternehmen am Mittwoch in Stühlingen mit. Die Rohertragsmarge - also der Anteil des Umsatzes, der nach Abzug aller Herstellungs- und Materialkosten übrig bleibt - sei um 0,9 Prozentpunkte auf 50,6 Prozent gestiegen. Dies sei jedoch weniger als erwartet gewesen.

Der Erlös blieb auch im April unter dem Vorjahresniveau und Erwartungen. Dafür ist nach wie vor hauptsächlich die ungünstige Witterung in vielen Ländern, in denen Sto tätig ist, verantwortlich. "Die aktuellen und zurückliegenden Belastungen des Vorjahres aus der Beschaffung will Sto im Jahresverlauf durch weitere eigene Verkaufspreiserhöhungen mindestens ausgleichen", hieß es in der Mitteilung weiter. Trotz des schwachen Jahresauftakts bestätigte das Unternehmen die Umsatz- und Gewinnprognose für das laufende Jahr.