Schlechter als Samoa! Deutsche Leichtathletik am Boden

Schlechter als Samoa! Deutsche Leichtathletik am Boden
Schlechter als Samoa! Deutsche Leichtathletik am Boden

Horrorstatistik für die deutsche Leichtathletik!

Nach der ersten Hälfte der Weltmeisterschaft in den USA enttäuschte das Team vom Deutschen Leichtathletik Verband (DLV) bisher auf ganzer Linie.

Die beste Platzierung schaffte bisher Jacqueline Otchere, die erst kurzfristig nachnominiert wurde. Sie übersprang im Stabhochsprung die Höhe von 4,45 Meter und wurde so Zehnte.

„Wir sind unter unseren Erwartungen geblieben“, sagte daher Chefbundestrainerin Annett Stein zur Halbzeit. Ein Blick auf die offizielle Nationenwertung, bei der die Länder Punkte für die ersten acht Plätze erhalten, wird deutlich, wie schwach die Ausbeute der DLV-Mannschaft wirklich ist.

Rettet Mihambo die deutsche Bilanz?

In der bislang 52 Nationen umfassenden Liste fehlt Deutschland komplett. Selbst kleine Länder wie Samoa, Tansania und Dominica haben bisher eine bessere Ausbeute. Auch Indien, wo Leichtathletik kaum eine Rolle spielt, ist bisher erfolgreicherer gewesen.

Die Hoffnung auf Besserung ist dennoch da. „Unsere stärksten Disziplinen liegen in der zweiten Hälfte oder sogar noch am letzten Wochenende“, erklärte Stein.

Olympiasiegerin Malaika Mihambo und Co. sollen dann die bisherige Schmach vergessen lassen..

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.