Schlechte Luft: Vertikaler Garten erfrischt Bogotá

Gute Luft und grüne Flächen sind Mangelware in vielen Metropolen wie Bogota, Platz ebenfalls. Vertikale Gärten könnten die Lösung sein. In der kolumbianischen Hauptstadt wurde auf einem Gebäude mit dem Namen Santalaia die weltweit größte Grünfläche dieser Art gepflanzt – das ist nicht nur eine optische Bereicherung, erklärt Pablo Atuesta Pradilla, Chef von Groncol Infraestructura Verde, einer der Firmen, die dahinterstehen: “In Bogota kommen auf einen Einwohner nur vier Quadratmeter Grünfläche. Laut Weltgesundheitsorganisation sollten es aber mindestens 15 Quadratmeter sein. Die Stadt wird durch den Garten daran erinnert, dass die Gebäude sehr viel grüner werden müssen, damit wir den Mangel an Parks und Grünflächen ausgleichen können und das Leben in der Stadt gesünder wird.”

Santalaia, das sind laut den Erbauern 115.000 Pflanzen auf einer Fläche von über 3000 Quadratmetern, die über elf Stockwerke reicht. Das biete etwa 3000 Menschen pro Jahr ausreichend Sauerstoff und absorbiere den jährlichen Schadstoffausstoß von etwa 750 Autos.