Schlag ins Kontor von Meppen

Schlag ins Kontor von Meppen
Schlag ins Kontor von Meppen

Mit einem 4:2-Erfolg im Gepäck ging es für die Würzburger Kickers vom Auswärtsmatch beim SV Meppen in Richtung Heimat. Das Hinspiel war mit einem 3:1-Sieg von Meppen bei den Kickers geendet.

Markus Ballmert bediente Christoph Hemlein, der in der elften Spielminute zum 1:0 einschoss. Wer glaubte, Würzburg sei geschockt, irrte. Saliou Sané machte unmittelbar nach dem Rückschlag den Ausgleich perfekt (15.). Zur Pause hatte der SV Meppen eine hauchdünne Führung inne. Das 2:1 des Heimteams bejubelte Beyhan Ametov (47.). Eine Vorlage von David Kopacz erreichte Leon Schneider, der zum Ausgleich traf (58.). Würzburg traf zum 3:2 (67.). Meppen geriet deutlicher in Rückstand, als die Kickers auf 4:2 erhöhten (79.). Der SV Meppen hatte alle Trümpfe in der Hand, verspielte im Verlauf jedoch eine komfortable Führung und büßte letztlich eine bittere Niederlage ein.

In der Schlussphase der Saison befindet sich Meppen in der Tabelle über dem ominösen Strich. Der SV Meppen musste ohne einen einzigen Dreier in den letzten 13 Spielen eine Talfahrt im Tableau hinnehmen.

Kurz vor Saisonende steht Würzburg mit 34 Punkten auf Platz 19. Die Würzburger Kickers bessern ihre eher dürftige Bilanz auf und kommen nun auf insgesamt acht Siege, zehn Unentschieden und 18 Pleiten.

Meppen erwartet am Samstag Eintracht Braunschweig. Die Kickers möchten den jüngsten Aufwärtstrend bestätigen und auch am kommenden Sonntag (13:00 Uhr) gegen Halle drei Punkte einstreichen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.