Schlag ins Kontor des FC Ingolstadt 04

Schlag ins Kontor des FC Ingolstadt 04
Schlag ins Kontor des FC Ingolstadt 04

Mit 0:4 verlor der FCI am vergangenen Samstag deutlich gegen Hamburg. An der Favoritenstellung ließ der Hamburger SV keine Zweifel aufkommen und trug gegen Ingolstadt einen Sieg davon. Auf eigenem Platz hatte der HSV das Hinspiel mit 3:0 gewonnen.

Sonny Kittel trug sich in der 26. Spielminute in die Torschützenliste ein. Für mehr Beruhigung auf Seiten von Hamburg sorgte Sebastian Schonlau, der mit seinem Treffer nach Vorlage von Miro Muheim das 2:0 für den Gast sicherstellte (28.). Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass das Ergebnis noch Bestand hatte, als sich die Teams in die Pause verabschiedeten. Der FC Ingolstadt 04 wurde deutlich abgehängt, als Robert Nesta Glatzel nach Vorarbeit von Kittel auf 3:0 für den Hamburger SV erhöhte (56.). Der Hamburger SV ließ den Vorsprung in der 80. Minute anwachsen. Schlussendlich reklamierte der HSV einen Sieg in der Fremde für sich und wies den FC Ingolstadt 04 in die Schranken.

Der FCI steht mit 20 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Den Gastgebern muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der 2. Liga markierte weniger Treffer als Ingolstadt. Nun musste sich der FC Ingolstadt 04 schon 20-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und acht Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Kurz vor Saisonende belegt Hamburg mit 54 Punkten den vierten Tabellenplatz. Mit nur 32 Gegentoren stellt der Hamburger SV die sicherste Abwehr der Liga.

Der FCI ist nach vier sieglosen Begegnungen am Stück weiter auf der Erfolgssuche, während Hamburg mit insgesamt 54 Punkten in angenehmeren Gefilden heimisch ist.

Weiter geht es für Ingolstadt am kommenden Samstag daheim gegen FC Hansa Rostock. Für den Hamburger SV steht am gleichen Tag ein Duell mit Hannover 96 an.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.