Schlägt die Konkurrenz Mercedes im Qualifying ein Schnippchen?

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

Bem-vindo a Portugal!

Zum ersten Mal seit 24 Jahren macht der Formel-1-Zirkus wieder in Portugal Station. Dazu feiert das Autódromo Internacional do Algarve noch die Formel-1-Premiere. Die im Oktober 2008 fertiggestellte Strecke ist damit die vierte Strecke, auf der ein Formel-1-Rennen in Portugal stattfindet.

Möglich gemacht hat es der durch die COVID19-Pandemie durcheinandergewirbelte Rennkalender, der die Strecke in Portimao, im äußersten Süden des Landes, wieder in die Königsklasse des Motorsports gebracht hat. (SERVICE: Der Rennkalender)

Vielmehr als der historische Aspekt wird die Fahrer im Qualifying aber der Streckenzustand interessieren (Formel 1: Qualifying zum Großen Preis von Portugal ab 15.00 Uhr im SPORT1-Liveticker), denn die hat durchaus ihre Tücken.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin. Sonntag ab 21.45 Uhr und wöchentlich im TV und STREAM auf SPORT1

Dass die Fahrer noch Schwierigkeiten hatten, sich an den ihnen unbekannten und neu asphaltierten Kurs zu gewöhnen, verdeutlichten etliche Dreher - unter anderem von Verstappen und Leclerc. "Das ist Tokyo Drift! Unglaublich", beschwerte sich McLaren-Pilot Carlos Sainz über die schwierigen Bedingungen.

Am besten kam am Freitag Valtteri Bottas mit den Gegebenheiten zurecht und holte sich zum Auftakt in beiden Sessions die Bestzeit. Teamkollege Lewis Hamilton ließ es ruhiger angehen und nutzte vor allem die zweite Trainingssession zu ausgiebigen Reifentests, was ihm Rang acht einbrachte.

Vorentscheidung in der WM?

Beim Qualifying dürfte der WM-Führende (SERVICE: Die Fahrerwertung) allerdings wieder angreifen. Zumal Portugal bereits eine Vorentscheidung in der Konstruktuerswertung (SERVICE: Die Teamwertung) sein dürfte - auch wenn Hamilton das so nicht unterschreiben will: "Ich denke, Red Bull und Renault haben wirklich gute Arbeit geleistet und die Lücke zu uns geschlossen, also müssen wir uns weiter voll konzentrieren."

Der größte Herausforderer der Silberpfeile wird einmal mehr Max Verstappen sein. Die Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Charles Leclerc hoffen, nach den ernüchternden Rennen wieder weiter vorne angreifen zu können. Ein gutes Qualifying wäre dafür Gold wert.

So können Sie das Qualifying der Formel 1 am Nürburgring LIVE verfolgen:

TV: RTL, Sky
Stream: TV Now, Sky
Ticker: SPORT1.de und SPORT1 App