Schindler und Hopp im Halbfinale - Kurz scheitert

SPORT1
·Lesedauer: 3 Min.
Schindler und Hopp im Halbfinale - Kurz scheitert
Schindler und Hopp im Halbfinale - Kurz scheitert

Das kann sich sehen lassen im langsam auf die Zielgerade einbiegenden Kampf um das WM-Ticket:

Bei der HYLO PDC Europe Super League hat Martin Schindler bei seinem Einzug ins Halbfinale für ein Ausrufezeichen gesorgt und seine Favoritenrolle erneut eindrucksvoll untermauert. (HYLO PDC Europe Super League, bis 22. April täglich im LIVESTREAM bei SPORT1)

"The Wall" ließ Niko Springer beim Turnier im hessischen Niedernhausen nicht den Hauch einer Chance, fertigte den Youngster, der am Dienstag nur mit Glück die Hauptrunde überstanden hatte, mit 9:1 ab.

SPORT1 Akademie - Werde mit Raymond van Barneveld zum Darts-Star | ANZEIGE

Schindler zauberte dabei einen Drei-Dart-Average von 100,8 Punkten ans Board - sein schlechtestes Leg war noch ein 18-Darter. (Spielplan und Ergebnisse der HYLO PDC Europe Super League)

Schindler stark - auch Hopp im Halbfinale

Auch Max Hopp ließ teilweise die Muskeln spielen und sprang ins Halbfinale: Nachdem der "Maximiser" tags zuvor erst nach einer starken Aufholjagd das vorzeitige Turnier-Aus verhindert hatte, spulte er nun im Modus Best of 17 Legs eine souveräne Leistung ab, besiegte den bisher überzeugenden Christian Bunse mit 9:4.

Hopp profitierte dabei auch davon, dass sein Kontrahent immer wieder gute Chancen auf die Doppel liegen ließ.

Die Doppel wurden auch Nico Kurz zum Verhängnis: Im Kräftemessen mit Titelverteidiger Dragutin Horvat, der dagegen zum fünften Mal ins Halbfinale einzog, ließ der 24-Jährige fast 30 Versuche aus, durfte sich über das Aus infolge einer 6:9-Niederlage denn auch am Ende nicht beschweren.

Auch ein zwischenzeitliches 107er-Checkout gab dem Youngster aus Nidderau nicht mehr genug Sicherheit, um das Blatt noch zu wenden.

Thriller zwischen Hempel und Wenig

Einen Thriller im Kampf um den Einzug in die Runde der letzten vier Starter lieferte sich Florian Hempel beim 9:8 nach Decider gegen Lukas Wenig. Dabei erlebte der spätere Triumphator ein irres Wechselbad der Gefühle.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

Zunächst hatte sich Hempel einen 5:2-Vorsprung herausgespielt, um dann indes sechs Legs in Folge abzugeben (5:8). Doch der frühere Handballer behielt die Nerven, während Wenig schließlich fünf (!) Matchdarts vergab.

Viertelfinale der Super League im Überblick (Best of 17 Legs):

Martin Schindler - Niko Springer 9:1
Christian Bunse - Max Hopp 4:9
Nico Kurz - Dragutin Horvat 6:9
Florian Hempel - Lukas Wenig 9:8

HYLO PDC Europe Super League: So geht's weiter

Im Halbfinale am Donnerstag, 22. April, ab 14.45 Uhr könnten dann sogar bis zu 19 Legs gespielt werden, ehe ein Sieger feststeht, im Finale bis zu 21 Legs.

Halbfinale (Best of 19 Legs):
Martin Schindler - Max Hopp
Dragutin Horvat - Florian Hempel

Finale (Best of 21 Legs)
Schindler/Hopp - Horvat/Hempel

SPORT1 begleitet das gesamte Turnier im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de, in der K.o.-Phase am 21. und 22. April sind die Sessions zudem auch live auf dem SPORT1 YouTube-Channel zu sehen. Als Kommentator begleitet Philip Brzezinski die Übertragungen.