Scheinerstrasse: Warten auf die neue Schaukel

Spielplatz wird Schritt für Schritt saniert - Bodenbelag ausgetauscht

Auf dem Spielplatz an der Scheinerstraße in der Longericher Gartenstadt-Nord geht es endlich voran. Auf dem idyllisch und relativ ruhig gelegenen, von Bäumen umsäumten Platz hatte sich über viele Jahre recht wenig getan; die vorhandenen Geräte waren veraltet. Zudem war die Oberfläche des Platzes mit Schadstoffen belastet und deshalb zur Sanierung ausgeschrieben.

Doch nun gab es Bewegung auf dem Spielgelände. Vor einigen Wochen war der Platz für den Boden-Austausch und den Aufbau neuer Geräte gesperrt worden. Nicht wenige Nachbarn wunderten sich - zahlreiche junge Familien, deren Kinder auf dem Gelände spielen, wohnen in der Gegend. "Aber jetzt sind die Altlasten fort, die Oberfläche ist saniert; nun geht es nur noch um Spielgeräte, die angeschafft werden müssen", erläutert Gabriele Menke vom Amt für Kinderinteressen.

Die frühere Betonröhre zum Durchklettern, die nicht mehr heutigen Standards entsprach, wurde entfernt. "Wir haben bereits einen multifunktionellen Kletterturm mit kleinem Anbau aufgestellt. Ebenfalls neu ist ein Dreifach-Reck."

Es sollen aber noch weitere Spielgeräte hinzu kommen: So werde die ebenfalls veraltete Schaukel durch ein ganz modernes Exemplar ersetzt. "Außerdem wollen wir eine große Vierfach-Wippe in den Sand stellen", so Menke.

Mit der Sanierung und Modernisierung des Platzes wird ein weiteres Spiel-Areal im Stadtteil Longerich auf den neuesten Stand gebracht: Bereits in den vergangenen Jahren wurde der Platz an der Klausenerstraße, dann jener am Balsamhof in Alt-Longerich erneuert. Auch der Ballspiel- und Bolzplatz am Heckweg kam im Jahr 2015...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta