Schauspielerin Kirstie Alley ist mit 71 Jahren gestorben

Kirstie Alley ist gestorben. (Bild: KGC-146/starmaxinc.com/ImageCollect)
Kirstie Alley ist gestorben. (Bild: KGC-146/starmaxinc.com/ImageCollect)

Kirstie Alley (1951-2022) ist tot. Die Schauspielerin ist mit 71 Jahren gestorben. Das gaben ihre Kinder in einem Statement auf Instagram bekannt. "Wir sind traurig, Ihnen mitteilen zu müssen, dass unsere wunderbare und liebevolle Mutter nach einem Kampf gegen Krebs, der erst kürzlich entdeckt wurde, verstorben ist", heißt es darin.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

"Sie war von ihrer engsten Familie umgeben und hat mit großer Kraft gekämpft, was ihre unendliche Lebensfreude zeigt", teilten True (30) und Lillie Parker (28) weiter mit. "So ikonisch sie auch auf der Leinwand war, sie war eine noch großartigere Mutter und Großmutter." Die Lebens- und Schaffensfreude und Leidenschaft ihrer Mutter "waren beispiellos und inspirieren uns, das Leben in vollen Zügen zu leben, so wie sie es getan hat". Des Weiteren bedankten sich die beiden bei dem Personal des Moffitt Cancer Center in Tampa, Florida.

Erfolg mit Co-Star John Travolta

Die in Wichita, Kansas geborene Schauspielerin übernahm 1982 ihre erste Kinorolle als Vulkanierin Lieutenant Saavik in "Star Trek II: Der Zorn des Khan". Die Komödie "Kuck mal, wer da spricht!" (1989), in der Kirstie Alley neben John Travolta (68) spielte, gehörte danach zu ihren größten Erfolgen. Es folgten die Fortsetzungen "Kuck mal, wer da spricht 2" (1990) und "Kuck mal, wer da jetzt spricht" (1993). Ab 1987 übernahm sie zudem die Hauptrolle der Rebecca Howe in der Sitcom "Cheers" und spielte diese bis zum Ende der Serie im Jahr 1993. Für die Rolle wurde sie 1991 mit einem Emmy Award und einem Golden Globe ausgezeichnet.

2005 spielte sie in der Sitcom "Fat Actress" eine fiktive Version ihrer selbst, die mit Übergewicht zu kämpfen hat. In ihrer eigenen Reality-TV-Show "Kirstie Alley's Big Life" (2010) wurde ebenfalls ihr Kampf gegen die Kilos thematisiert. Zudem veröffentlichte sie das Buch "How To Lose Your Ass and Regain Your Life". In späteren Jahren war Alley in einigen TV-Shows zu sehen, darunter das US-"Let's Dance"-Pendant "Dancing with the Stars", das britische "PBB"-Pendant "Celebrity Big Brother" oder die US-Version von "The Masked Singer".

Von 1971 bis 1977 war die Schauspielerin in erster Ehe mit Robert Alley verheiratet. Ihre zweite Ehe ging sie mit Schauspieler Parker Stevenson (70) ein, die von 1983 bis 1997 hielt. Die beiden adoptierten zwei Kinder.