Blanca Blanco kam nicht in Schwarz zu den Golden Globes – aber sie dafür schlecht zu machen, ist Teil des Problems

 

Schauspielerin Blanca Blanco entschied sich gegen ein schwarzes Kleid bei den Golden Globes

Es gab gleich mehrere Gründe, dass die Golden Globes am Sonntag düsterer waren als sonst. Viele Promis nahmen am sogenannten „Red Carpet Blackout“ teil – ein modisches Statement, um auf das Problem der sexuellen Belästigung und der Benachteiligung von Frauen in der Branche aufmerksam zu machen. Im Meer der schwarzen Kleider und Smokings fielen farbige Outfits deshalb noch mehr auf als gewöhnlich. Und das bedeutete, alle Augen waren auf Blanca Blanco gerichtet, die sich auf dem roten Teppich in einem roten Kleid mit Cutouts zeigte.

Auch Barbara Meier erschien in Farbe: So erklärte sie diese Entscheidung


Nicht jeder trug Schwarz.

Twitter-User (und vielleicht auch die Zuschauer am roten Teppich) sind sauer, dass Blanco den Dresscode „ganz in Schwarz“ ignoriert hat. Vielleicht war es ein Schock, zwischen all den schwarzen Outfits plötzlich etwas Rotes aufblitzen zu sehen, aber Blanco hat damit vielleicht – vielleicht auch nicht – zum Ausdruck gebracht, dass sie der #TimesUp-Bewegung und deren Botschaft weiblicher Solidarität nicht zustimmt.

Dafür gibt es unzählige mögliche Gründe: Blanco könnte diese Woche unter der Erde gewohnt haben und nichts vom Dresscode gehört haben, vielleicht ist es ihr auch einfach egal, ein politisches Statement abzugeben oder, ja, vielleicht ist sie sogar gegen den Kampf für Gleichberechtigung der Geschlechter.

Galerie: Die schönsten Looks der Golden Globes 2018

Unabhängig von ihren Gründen haben Social-Media-User keine Zeit verloren, Blanco anzugreifen.


IHR NAME IST WIRKLICH BLANCA BLANCO? VIELLEICHT HAT SIE JA AUCH EINFACH DIE NASE VOLL VON SCHWARZ #GoldenGlobes.


Ankunft

Es ist ok, die #MeToo Bewegung nicht zu unterstützen, trotzdem ist es abstoßend, ein Kleid wie dieses zu tragen, wenn Frauen einfordern, gehört und nicht nur gesehen zu werden. #GoldenGlobes


Dove Cameron in Moniquet Lhullier. Die Platzierung der Schleife ist überaus seltsam. Aber wow, das Kind sieht sehr wie eine echte Porzellanpuppe aus. #GoldenGlobes pic.twitter.com/tTbEfi8qFl

Blanca Blanco dachte sich „nö!“ Ich wünschte mir trotzdem, sie hätte ein besseres Kleid gewählt, wenn sie schon rebellieren will. Sind wir nicht alle der Marke sexy überdrüssig? Denn ich bin #GoldenGlobes pic.twitter.com/z5ngdMHRqt


Was zur Hölle hat #blancablanco sich dabei gedacht, dieses Kleid zu den #GoldenGlobes zu tragen????? #TimesUP

Blanco ist nicht der einzige Star, der den Dresscode ignoriert hat. Kelvin Yu von „Master and None“ und Zenobia Shroff von „The Big Sick“ entschieden sich auch für Farbe.


Da so viele Frauen in Hollywood ihre Stimme erheben und #TimesUp sagen, könnte es aufschlussreicher sein, darauf zu achten, wer in den Aufschrei nicht miteinstimmt– oder wer kein Schwarz trägt. .

Die #WhyWeWearBlack-Kampagne ist zwar sehr stark, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass deren Urheber wohl niemanden unterstützen würden, der jemanden dafür angreift, weil er eine andere Farbe trägt. Geschlechtersolidarität erstreckt sich auch auf diejenigen, mit denen man nicht einer Meinung ist – eben jenen, die den Dresscode brechen.

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!

Leah Prinzivalli

Seht im Video die wohl stärkste Rede des Abends von Oprah Winfrey: