Schaulaufen gegen Aserbaidschan: Löw bringt Leno, Can und Sane

Die deutsche Mannschaft hat sich für die WM-Endrunde bereits qualifiziert. Deshalb nutz Jogi Löw die Gelegenheit und nimmt einige Wechsel vor.

Bundestrainer Joachim Löw will nach der perfekten WM-Qualifikation im abschließenden Ausscheidungsspiel am Sonntag (20.45 Uhr im LIVETICKER ) in Kaiserslautern gegen Aserbaidschan "den ein oder anderen Wechsel" vornehmen und plant Umstellungen in allen Mannschaftsteilen.

"Bernd Leno wird im Tor stehen, des Weiteren wird Emre Can im defensiven Mittelfeld beginnen, und ich plane auch, Leroy Sane von Anfang an eine Chance zu geben", sagte Löw am Samstag im Teamhotel der DFB-Elf in Mainz. Außerdem werde Leon Goretzka wie in Belfast beim 3:1 gegen Nordirland in der Startformation stehen.

Vor Leno, der Marc-Andre ter Stegen ablöst, könnte es auch im Abwehrzentrum Änderungen geben. Dort stünden die Confed-Cup-Sieger Antonio Rüdiger und Niklas Süle bereit. Auf den Außen sollten Joshua Kimmich und Marvin Plattenhardt gesetzt sein, sofern Löw wieder auf eine Viererkette setzt.

Neben Can sollte nach der Abreise von Toni Kroos (Rippenverletzung) Sebastian Rudy seinen Platz behalten, Sane offensiv links dürfte von Ersatzkapitän Thomas Müller unterstützt werden. Im Angriff werden Sandro Wagner und Lars Stindl erwartet.