Schaltbau Holding AG: Schaltbau kommt mit Stabilisierung des Unternehmens voran

DGAP-News: Schaltbau Holding AG / Schlagwort(e): Konferenz/Unternehmensrestrukturierung

27.11.2017 / 14:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


CORPORATE NEWS
der Schaltbau Holding AG, München (Deutschland)
WKN 717030 - ISIN DE0007170300
 
Schaltbau kommt mit Stabilisierung des Unternehmens voran
 
  • Operative und finanzielle Restrukturierung werden sukzessive abgearbeitet
  • Aktionärsstruktur durch "acting in concert" von 28,90 % gestärkt
 
 
München (Deutschland), 27. November 2017 - Die Schaltbau Holding AG hat heute vor dem Deutschen Eigenkapitalforum (EKF) in Frankfurt Aktionäre und potentielle Investoren über den aktuellen Stand ihres Restrukturierungsfahrplans und die jüngste Entwicklung in ihrem Aktionariat informiert. "Wir setzen unsere Maßnahmen zur Gesundung und Neupositionierung des Unternehmens intensiv und konsequent fort," sagte Dr. Bertram Stausberg, Sprecher des Vorstands, anlässlich der Präsentation des Unternehmens. Wesentliche Ziele des Restrukturierungsprogramms, das 2017 begonnen wurde und bis 2019 laufen wird, sind zunächst die operative Stabilisierung sowie die finanzielle Restrukturierung.
 
Der Fahrplan für die nächsten zwei Jahre sieht vor, dass die vorhandene Komplexität aller Strukturen reduziert wird, Kosten deutlich zurückgefahren werden und die Verschuldung des Unternehmens deutlich verringert wird. So steht die operative Optimierung verschiedener Auslandsgesellschaften im Segment Mobile Verkehrstechnik ebenso im Fokus wie die Verbesserung der Produktivität des deutschen Geschäfts in diesem Segment. Auch soll das erfolgreiche Segment Komponenten weiter gestärkt werden. Bei der Stationären Verkehrstechnik setzt der Vorstand alle notwendigen Maßnahmen um, damit auch diese Aktivitäten wieder wirtschaftlich zukunftsfähig werden.
 
Im Kontext der laufenden Restrukturierung der Schaltbau haben sich in den vergangenen Monaten mehrere Aktionärsgruppen gebildet, die ihre jeweiligen Stimmrechte gemeinsam ausüben. So verfügen seit dem 3. November 2017 die Aktionäre Luxunion, Monolith, die Familie Zimmermann und die Elrena GmbH in Form eines abgestimmten Stimmverhaltens ("acting in concert") über gemeinsam 28,90 Prozent der Stimmrechte der Gesellschaft. Dazu stellte das Unternehmen in Abstimmung mit dieser nunmehr größten Aktionärsgruppe der Schaltbau Holding AG zu deren Motivation sowie zu den dabei verfolgten Zielen vor dem EKF klar: "Die Bildung der Aktionärsgruppe soll die Aktionärsbasis von Schaltbau entscheidend stabilisieren und stärken. Primäres Ziel der Aktionärsgruppe ist es, die Schaltbau bei der anstehenden finanziellen, operativen und strategischen Restrukturierung sowie der grundsätzlichen Weiterentwicklung der Gesellschaft maßgeblich zu unterstützen. Durch das einige und aufeinander abgestimmte Agieren der in der Gruppe zusammengeschlossenen Aktionäre soll ein substantieller Beitrag dazu geleistet werden, dass sich Schaltbau in absehbarer Zeit wichtige strategische und operative Handlungsoptionen erschließen und erfolgreich nutzen kann. Die Stabilisierung der Aktionärsstruktur soll das zukünftige profitable Wachstum und eine nachhaltige Wertsteigerung der Gesellschaft im Sinne aller Stakeholder ermöglichen."
 
 
 
Der Schaltbau-Konzern gehört mit einem Jahresumsatz von über 500 Millionen Euro und rund 3.370 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den führenden Anbietern von Komponenten und Systemen für die Verkehrstechnik und die Investitionsgüterindustrie. Die Unternehmen des Schaltbau-Konzerns liefern komplette Bahnübergänge, Rangier- und Signaltechnik, Tür- und Zustiegssysteme für Busse, Bahnen und Nutzfahrzeuge, Toilettensysteme und Inneneinrichtungen für Schienenfahrzeuge, Industriebremsen für Containerkräne und Windkraftanlagen, sowie Hoch- und Niederspannungskomponenten für Schienenfahrzeuge und andere Einsatzgebiete. Innovative und zukunftsorientierte Produkte machen Schaltbau zu einem maßgeblichen Partner in der Industrie, insbesondere der Verkehrstechnik.
 
 
Kontakt:
 
Christian Schunck
Head of IR
Schaltbau Holding AG
Hollerithstraße 5
81829 München
Deutschland
Tel. +49 89 - 93005 209
Fax +49 89 - 93005 318
schunck@schaltbau.de
www.schaltbau.com
 
 
DISCLAIMER
Diese Corporate News enthält Aussagen über zukünftige Entwicklungen, die auf derzeit zur Verfügung stehenden Informationen beruhen und die Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den vorausschauenden Aussagen abweichen können.
 
Die Schaltbau Holding AG beabsichtigt nicht, diese vorausschauenden Aussagen zu aktualisieren.


Kontakt:
Christian Schunck
Head of Investor Relations & Corporate Communications
Schaltbau Holding AG
Hollerithstraße 5
81829 München
Germany
T +49 89 93005 209
schunck@schaltbau.de


27.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Schaltbau Holding AG
Hollerithstraße 5
81829 München
Deutschland
Telefon: +49 89 - 93005 - 209
Fax: +49 89 - 93005 - 318
E-Mail: schunck@schaltbau.de
Internet: www.schaltbau.de
ISIN: DE0007170300
WKN: 717030
Indizes: Prime Standard
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this