Bochum schnappt sich Sam und Tesche

Sidney Sam spielte bei Schalke 04 keine Rolle mehr

Sidney Sam wagt den Neubeginn in Liga zwei: Der bei Schalke 04 auf das Abstellgleis geratene Ex-Nationalspieler verlässt die Knappen und wechselt zum VfL Bochum.

Über die Ablösemodalitäten vereinbarten die Klubs Stillschweigen, der Vertrag des 29-Jährigen auf Schalke wäre am Ende der Saison 2017/18 ausgelaufen. Der VfL lieh am Donnerstag zudem Robert Tesche vom englischen Zweitligisten Birmingham City für ein Jahr aus.

Alles zum Transfermarkt-Finale in Bundesliga Aktuell ab 17.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 

"Schön, dass der Wechsel zum VfL geklappt hat. Ich bin hier in den vergangenen Wochen hervorragend aufgenommen worden und fühle mich bereits als Teil der Mannschaft", sagte Sam, der in Bochum für zwei Jahre unterschrieb. In der vergangenen Rückserie war Sam an Darmstadt 98 ausgeliehen und kam auf 13 Erstliga-Einsätze.

Sam, der sich seit mehreren Wochen in Bochum fitgehalten hatte, war 2014 von Bayer Leverkusen zu Schalke gewechselt, hatte seitdem aber nur 14 Bundesliga-Spiele für Königsblau bestritten.

Von der Insel kommt zudem Tesche zum VfL Bochum. Der 30-Jährige, der für Arminia Bielefeld, den Hamburger SV und Fortuna Düsseldorf insgesamt 125 Bundesliga-Partien (7 Tore) absolvierte, kehrt nach drei Jahren in England nach Deutschland zurück.

Der VfL gab dagegen Stürmer Peniel Mlapa an den Ligakonkurrenten Dynamo Dresden ab. Der 26-Jährige erhält dort einen Dreijahresvertrag. Mlapa war vor zwei Jahren von Borussia Mönchengladbach nach Bochum gewechselt und erzielte in 62 Zweitligaspielen 13 Tore.