Goretzka erklärt Comeback-Plan

Leon Goretzka fehlt Schalke seit dem 9. Spieltag

Für einen Einsatz gegen den Hamburger SV hat es für Leon Goretzka noch nicht gereicht, dennoch hat der Mittelfeldstratege von Schalke 04 seine Rückkehr auf den Platz fest im Blick.

"Ich möchte nicht zu viel versprechen, aber mein Ziel ist es schon, nächste Woche wieder dabei zu sein. Das ist ein ambitioniertes Ziel, aber durchaus von medizinischer Seite vertretbar und auch realistisch. Deswegen bin ich guter Dinge, dass ich das schaffen werde", sagte Goretzka bei Sky mit Blick auf das Revierderby bei Borussia Dortmund am kommenden Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

"Das ist ja auch nicht so unwichtiges Spiel. Das lässt man sich nicht gerne entgehen", ergänzte der Nationalspieler.

Goretzka fehlt den Schalkern seit dem 10. Spieltag wegen einer knöchernen Stressreaktion im rechten Unterschenkel. Der 22-Jährige konnte sein Trainingspensum in der vergangenen Woche allerdings schrittweise steigern.

"Ich war heute auch schon wieder auf dem Trainingsplatz, habe ein Lauftraining absolviert und schon die eine oder andere Übung mit dem Ball gemacht", sagte Goretzka.