Schalke schockt Eintracht - und serviert BVB die CL

·Lesedauer: 1 Min.
Schalke schockt Eintracht - und serviert BVB die CL
Schalke schockt Eintracht - und serviert BVB die CL

Ein furioser FC Schalke 04 hat auf seiner Abschiedstournee aus der Bundesliga ausgerechnet für Pott-Rivale Borussia Dortmund das Tor zur Champions League weit aufgeschossen. 

Die längst abgestiegenen Knappen gewannen im vorerst letzten Erstliga-Heimspiel gegen BVB-Konkurrent Eintracht Frankfurt mit 4:3 (1:1) - Dortmund (ein Punkt vor der SGE) kann mit einem eigenen Sieg am Sonntag gegen Mainz 05 damit die Königsklasse schon am 33. Spieltag sicher machen.

Schalke 04 dreht Spiel gegen Eintracht Frankfurt

Klaas-Jan Huntelaar brachte Schalke per Foul-Elfmeter in Führung (15.) - allerdings erst im Nachschuss, nachdem Nationalkeeper Kevin Trapp seinen Strafstoß gehalten hatte. 

Gegen Union Berlin: Leverkusen sichert sich Europa-League-Teilnahme

André Silva (29.) und Obite Evan Ndicka (51.) drehten das Spiel aber zunächst wieder zugunsten von Frankfurt. Doch S04 steckte diesen Rückschlag besser weg als so oft in dieser Saison: Blendi Idrizi (52.) nach Hacken-Vorlage von Huntelaar, Florian Flick (60.) und Matthew Hoppe (64.) schossen Königsblau zum 3. Saisonsieg.

FCA rettet sich trotz Blitz-Rot: Werder am Abgrund

Daran änderte auch das 3:4 von Silva nichts (72.) mehr.

Durch Frankfurts Patzer ist auch der VfL Wolfsburg (drei Punkte vor der SGE) als Dritter nur noch theoretisch aus der Champions League zu verdrängen.


Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

VIDEO: Hakimi zum FC Bayern?