Schalke: Baum hofft auf Serdar-Comeback

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Gelsenkirchen (SID) - Trainer Manuel Baum hofft beim Bundesliga-Krisenklub Schalke 04 auf das Comeback von Nationalspieler Suat Serdar. "Er hat diese Woche sehr gut trainiert, er ist auf jeden Fall im Kader", sagte der Coach vor dem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den VfL Wolfsburg: "Ob er eine Option für die Startelf ist, werden wir sehen."

Mittelfeldspieler Serdar hat wegen einer langwierigen Oberschenkelverletzung erst 52 Minuten in dieser Saison auf dem Feld gestanden. "Er ist ein außergewöhnlicher Spieler", sagte Baum, "der von ganz hinten bis nach ganz vorne rennt." Manchmal habe man den Eindruck, "sein Zwillingsbruder taucht da vorne auf", wenn er kurz zuvor den Ball in der eigenen Hälfte erobert habe.

Den seit 23 Bundesligaspielen sieglosen Schalkern fehlt Serdar nicht zuletzt wegen seiner Offensivstärke. In der vergangenen Saison war der Ex-Mainzer mit sieben Toren gemeinsam mit Amine Harit und Benito Raman bester Schalker Bundesligaschütze.

In der Torhüterfrage hat Baum eine Entscheidung über die Nummer eins getroffen, wollte sie am Donnerstag aber noch nicht bekannt geben. "Ich will das erst mit den beiden besprechen", sagte der Coach. Neuzugang Frederik Rönnow hatte in den letzten vier Bundesligaspielen im Tor gestanden, der bisherige Stammkeeper Ralf Fährmann zuletzt lediglich im Pokalspiel gegen Schweinfurt 05 (4:1).