Schaeffler AG: Rolls-Royce und Schaeffler vereinbaren eine 12-jährige Partnerschaft

DGAP-News: Schaeffler AG / Schlagwort(e): Sonstiges
Schaeffler AG: Rolls-Royce und Schaeffler vereinbaren eine 12-jährige Partnerschaft
29.04.2022 / 11:41
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Ausbau einer erfolgreichen Zusammenarbeit

Rolls-Royce und Schaeffler vereinbaren eine 12-jährige Partnerschaft

 

- Schaeffler unterstützt Rolls-Royce langfristig mit neuesten Fertigungstechnologien und Herstellungsprozessen

- Der Vertrag umfasst vor allem Produktion und Weiterentwicklung von Wälzlagersystemen in Triebwerken für Großraumflugzeuge und Business-Jets

- Die außergewöhnlich lange Partnerschaft ist das Ergebnis einer inzwischen fast 40-jährigen Zusammenarbeit zwischen Rolls-Royce und Schaeffler


Schweinfurt/Derby, UK| 29. April 2022 | Besondere Auszeichnung für den Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler: Das Unternehmen erhält einen Vertrag über zwölf Jahre Laufzeit von Rolls-Royce, einem der international führenden Triebwerkshersteller. Eine solch lange Bindung ist nicht nur in der Luftfahrtindustrie ungewöhnlich. Die Zusammenarbeit ist für beide Seiten ein großer Gewinn. Rolls-Royce sichert seine Lieferkette für Wälzlager bis 2035 mit zuverlässigen Produkten und führenden Fertigungstechnologien von Schaeffler. Schaeffler wiederum macht einen wichtigen Schritt in seiner Wachstumsinitiative, indem es Rolls-Royce langfristig mit innovativen Lösungen, exzellenter Forschung und Entwicklung sowie modernster Fertigung unterstützt.

Schaeffler wird auch in Zukunft die neueste Fertigungstechnologie anbieten und die Triebwerksentwicklung mit optimierten Fertigungsprozessen durch sein Programm "High Performance Bearing Manufacture" unterstützen. Der Schwerpunkt der Zusammenarbeit liegt auf Wälzlagersystemen für Flugzeugtriebwerke in den Wachstumsbereichen Business-Jets und Großraumflugzeuge.

Für das europäische Geschäft übernimmt Schaeffler damit 100 Prozent des Liefervolumens. Der überwiegende Teil des Portfolios wird bei Schaeffler Aerospace in Schweinfurt hergestellt, was den Hauptsitz der Sparte Industrial von Schaeffler weiter stärkt. Darüber hinaus wird Schaeffler mit seinem Know-how und seinen Fähigkeiten von der Simulation und Konstruktion bis hin zur Fertigung und Erprobung neue Entwicklungsprogramme unterstützen und so die gemeinsame Technologie-Roadmap von Rolls-Royce und Schaeffler weiter voranbringen.

Schaeffler ist "High Performance Supplier" von Rolls-Royce
Die 2024 startende, noch engere Kooperation basiert auf der mittlerweile fast 40 Jahre andauernden Zusammenarbeit. Im vergangenen Jahr wurde Schaeffler in die "Rolls-Royce High Performance Supplier Group" aufgenommen und damit in die exklusive Reihe der besten Lieferanten und Partner von Rolls-Royce. Die globale Präsenz von Schaeffler und die hohe Fertigungstiefe stärken die Widerstandsfähigkeit und gewährleisten die Kontinuität des Geschäftsbetriebs. Gleichzeitig erhielt Schaeffler von Rolls-Royce den "Best Practice Award" für seine außerordentlichen Leistungen beim UltraFan(R)-Projekt für die Entwicklung neuester Triebwerkstechnologie gemäß den Anforderungen der Luftfahrt von morgen.

"Dass ein wichtiges und großes Unternehmen wie Rolls-Royce sich mit einem solch langfristigen Vertrag an uns bindet, ehrt uns sehr. Unsere beiden Unternehmen haben gemeinsam viel erreicht. Das liegt nicht nur an unserer Kompetenz und unseren Qualitätsansprüchen, sondern auch an unserem gemeinsamen Verständnis, wie sich das Geschäft in Zukunft entwickeln muss", erklärt Dr. Stefan Spindler, CEO Industrial bei Schaeffler. "Mit unseren Lösungen leisten wir zudem einen wichtigen Beitrag zum Ziel von Null Emissionen in der Luftfahrtindustrie", ergänzt Armin Necker, Geschäftsführer von Schaeffler Aerospace Deutschland.

Zusätzlich zum 12-Jahres-Vertrag sollen verstärkt MRO-Aktivitäten (Maintenance, Repair & Overhaul) durchgeführt werden, was die Lieferung von wiederaufbereiteten Lagern einschließt. Die Wiederaufbereitung von Lagern ist ein wesentlicher Beitrag, den Lebenszyklus von Produkten zu verlängern sowie CO2-Emissionen und somit erhebliche Ressourcenmengen zu sparen. Sowohl Rolls-Royce als auch Schaeffler gehören zu den 50 Sustainability & Climate Leaders der Vereinten Nationen.

Warrick Matthews, CPO von Civil Aerospace Rolls-Royce, fügt hinzu: "Unser Ziel ist die konsequente Verbesserung der Lieferkette von Rolls-Royce mit einem klaren Fokus auf hoher Leistung durch unsere Partner und auf der strikten Umsetzung einer umweltschonenden Kreislaufwirtschaft. Beides können wir mit unserem ,High Performance Supplier' Schaeffler optimal erreichen."

"Diese Erfolgsgeschichte basiert auf der vertrauensvollen Zusammenarbeit der letzten Jahre, die durch das Engagement der Mitarbeiter in beiden Unternehmen getragen wird", erklärt Armin Necker. "Gemeinsam werden wir unsere ehrgeizigen Ziele für mehr Nachhaltigkeit in der Luftfahrt weiterverfolgen und durch innovative Produktlösungen, die an unserem Hauptstandort in Schweinfurt hergestellt und entwickelt werden, erreichen."

 

Schaeffler Gruppe - We pioneer motion
Seit über 75 Jahren treibt die Schaeffler Gruppe als ein weltweit führender Automobil- und Industriezulieferer zukunftsweisende Erfindungen und Entwicklungen in den Bereichen Bewegung und Mobilität voran. Mit innovativen Technologien, Produkten und Services in den Feldern Elektromobilität, CO₂-effiziente Antriebe, Industrie 4.0, Digitalisierung und erneuerbare Energien ist das Unternehmen ein verlässlicher Partner, um Bewegung und Mobilität effizienter, intelligenter und nachhaltiger zu machen. Das Technologieunternehmen produziert Präzisionskomponenten und Systeme für Antriebsstrang und Fahrwerk sowie Wälz- und Gleitlagerlösungen für eine Vielzahl von Industrieanwendungen. Im Jahr 2021 erwirtschaftete die Unternehmensgruppe einen Umsatz von rund 13,9 Milliarden Euro. Mit zirka 83.000 Mitarbeitenden ist die Schaeffler Gruppe eines der weltweit größten Familienunternehmen. Mit mehr als 1.800 Patentanmeldungen belegte Schaeffler im Jahr 2021 laut DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt) Platz zwei im Ranking der innovationsstärksten Unternehmen Deutschlands.


Kontakt

Dr. Axel Lüdeke
Leiter Konzernkommunikation & Public Affairs Schaeffler AG Herzogenaurach



Tel.: +49 9132 82 8901
E-Mail: axel.luedeke@schaeffler.com

Renata Casaro
Leiterin Investor Relations
Schaeffler AG
Herzogenaurach

Tel.: +49 9132 82 4440
E-Mail: ir@schaeffler.com


Yusuf Bulut
Leiter Kommunikation & Marketing Industrial
Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Schweinfurt

Tel.: +49 9721 91 3934
E-Mail: bulutysu@schaeffler.com


Stefanie Dangl
Senior Manager Investor Relations
Schaeffler AG
Herzogenaurach

Tel.: +49 9132 82 4440
E-Mail: ir@schaeffler.com


29.04.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Schaeffler AG

Industriestr. 1-3

91074 Herzogenaurach

Deutschland

Telefon:

09132 - 82 0

E-Mail:

ir@schaeffler.com

Internet:

www.schaeffler.com

ISIN:

DE000SHA0159

WKN:

SHA015

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1339561


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.