Schaeffler AG: Erfolgreiche Validierung der Klimaziele durch Science Based Targets initiative

EQS-News: Schaeffler AG / Schlagwort(e): Nachhaltigkeit
Schaeffler AG: Erfolgreiche Validierung der Klimaziele durch Science Based Targets initiative
12.01.2023 / 08:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Erfolgreiche Validierung der Klimaziele durch Science Based Targets initiative

  • Science Based Targets initiative (SBTi) validiert Klimaziele zur Senkung der Scope-1-, Scope-2- und Scope-3-Emissionen der Schaeffler Gruppe

  • Schaeffler hat sich zum Ziel gesetzt, die Emissionen in der eigenen Produktion bis 2030 um 90 Prozent und in ausgewählten Bereichen der Lieferketten um 25 Prozent zu verringern

  • SBTi-Validierung bestätigt Einklang des Reduktionspfads mit dem
    1,5 Grad-Ziel des Pariser Abkommens

  • Schaeffler verfolgt im Rahmen seiner Roadmap 2025 weiter konsequent die gesteckten Klimaziele


Herzogenaurach | 12. Januar 2023| Die „Science Based Targets initiative“ (SBTi) bestätigt, dass die von der Schaeffler Gruppe vorgelegten Ziele zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen als konform mit den Kriterien und
Empfehlungen der SBTi und damit neuesten klimawissenschaftlichen Erkenntnissen zur Erreichung des Pariser Abkommens eingestuft wurden. Der globale Automobil- und Industriezulieferer verpflichtet sich, die absoluten Scope-1- und Scope-2-Treibhausgasemissionen bis 2030 um 90 Prozent gegenüber dem Basisjahr 2019 zu reduzieren. Darüber hinaus hat sich das Unternehmen das Ziel gesetzt, die absoluten Scope-3-Treibhausgasemissionen aus eingekauften Waren und Dienstleistungen, brennstoff- und energiebezogenen Aktivitäten sowie vorgelagerten Transporten und Distribution im gleichen Zeitraum um 25 Prozent zu verringern.

Wissenschaftlich fundierte Klimaziele
Das Target Validation Team der SBTi hat die eingereichten Klimaziele der Schaeffler Gruppe klassifiziert und untersucht. Mit dem Ergebnis, dass diese im Einklang mit den Zielen des Pariser Abkommens sind und damit das übergeordnete Ziel unterstützen, die globale Erwärmung auf 1,5 Grad gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen. „Die Begrenzung der Klimaerwärmung ist eine globale Aufgabe, die nur gemeinsam gelöst werden kann“, sagt Schaeffler CEO Klaus Rosenfeld. „Wir haben uns bewusst dafür entschieden, für unsere Klimaziele einen wissenschaftlich fundierten Ansatz zu wählen und freuen uns über die Anerkennung durch die SBTi. Wir haben mit der Roadmap 2025 und unseren ambitionierten Zielen eine Richtung eingeschlagen, die ebenso herausfordernd wie unverzichtbar ist.“

Klar definierter Weg zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen
Die Klimaziele der Schaeffler Gruppe sind im Sinne der SBTi wissenschaftlich fundiert und bieten somit einen klar definierten Weg zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen. So möchte Schaeffler dazu beitragen, die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels zu verhindern und ein zukunftssicheres Geschäftswachstum zu erzielen. Die Validierung durch die SBTi bestätigt, dass die Ziele und Maßnahmen der Schaeffler Gruppe mit den neuesten Erkenntnissen der Klimawissenschaft übereinstimmen und geeignet sind, die Ziele des Pariser Abkommens zu erreichen. Zudem erreichen Unternehmen durch wissenschaftlich fundierte Klimaziele zukunftssicheres Wachstum, stärken das Vertrauen der Anleger und fördern Innovation und Wettbewerbsfähigkeit. Die Validierung nach SBTi ist deshalb auch bei Investoren und Kunden anerkannt.

Die SBTi ist eine gemeinsame Initiative der globalen gemeinnützigen Umweltorganisation CDP, dem Global Compact der Vereinten Nationen, dem World Resources Institute (WRI) und dem World Wide Fund for Nature (WWF). Sie wurde 2015 ins Leben gerufen, um Unternehmen dabei zu unterstützen, Emissionsreduktionsziele im Einklang mit der Klimawissenschaft und den Zielen des Pariser Abkommens festzulegen.

Die Informationen der SBTi zur Validierung werden im Laufe des Nachmittags auf der Website der SBTi veröffentlicht.

Mehr Informationen zum Nachhaltigkeitsengagement der Schaeffler Gruppe gibt es im aktuellen Nachhaltigkeitsbericht:
www.schaeffler-nachhaltigkeitsbericht.de/2021

 

Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen

Bei bestimmten Aussagen in dieser Pressemitteilung handelt es sich um zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind naturgemäß mit einer Reihe von Risiken, Unwägbarkeiten und Annahmen verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen von den in den zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen oder implizierten Ergebnissen oder Entwicklungen in wesentlicher Hinsicht abweichen. Diese Risiken, Unwägbarkeiten und Annahmen können sich nachteilig auf das Ergebnis und die finanziellen Folgen der in diesem Dokument beschriebenen Vorhaben und Entwicklungen auswirken. Es besteht keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Entwicklungen oder aus sonstigen Gründen durch öffentliche Bekanntmachung zu aktualisieren oder zu ändern. Die Empfänger dieser Pressemitteilung sollten nicht in unverhältnismäßiger Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen vertrauen, die ausschließlich den Stand zum Datum dieser Pressemitteilung widerspiegeln. In dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen über Trends oder Entwicklungen in der Vergangenheit sollten nicht als Aussagen dahingehend betrachtet werden, dass sich diese Trends und Entwicklungen in der Zukunft fortsetzen. Die vorstehend aufgeführten Warnhinweise sind im Zusammenhang mit späteren mündlichen oder schriftlichen zukunftsgerichteten Aussagen von Schaeffler oder in deren Namen handelnden Personen zu betrachten.

 

Schaeffler Gruppe – We pioneer motion

Seit über 75 Jahren treibt die Schaeffler Gruppe als ein weltweit führender Automobil- und Industriezulieferer zukunftsweisende Erfindungen und Entwicklungen in den Bereichen Bewegung und Mobilität voran. Mit innovativen Technologien, Produkten und Services in den Feldern Elektromobilität, CO₂-effiziente Antriebe, Industrie 4.0, Digitalisierung und erneuerbare Energien ist das Unternehmen ein verlässlicher Partner, um Bewegung und Mobilität effizienter, intelligenter und nachhaltiger zu machen. Das Technologieunternehmen produziert Präzisionskomponenten und Systeme für Antriebsstrang und Fahrwerk sowie Wälz- und Gleitlagerlösungen für eine Vielzahl von Industrieanwendungen. Im Jahr 2021 erwirtschaftete die Unternehmensgruppe einen Umsatz von rund 13,9 Milliarden Euro. Mit zirka 83.000 Mitarbeitenden ist die Schaeffler Gruppe eines der weltweit größten Familienunternehmen. Mit mehr als 1.800 Patentanmeldungen belegte Schaeffler im Jahr 2021 laut DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt) Platz drei im Ranking der innovationsstärksten Unternehmen Deutschlands.

 

Ansprechpartner

 

Dr. Axel Lüdeke
Leiter Konzernkommunikation & Public Affairs
Schaeffler AG, Herzogenaurach
Tel.: +49 9132 82 8901
E-Mail: axel.luedeke@schaeffler.com

Renata Casaro
Leiterin Investor Relations
Schaeffler AG, Herzogenaurach  
Tel.: +49 9132 82 4440
E-Mail: ir@schaeffler.com

Matthias Herms
Leiter Kommunikation Finanzen und Nachhaltigkeit        
Schaeffler AG, Herzogenaurach
Tel.: +49 9132 82-37314
E-Mail: matthias.herms@schaeffler.com

Christoph Herrmann
Manager Investor Relations
Schaeffler AG, Herzogenaurach
Tel.: +49 9132 82 4440
E-Mail: ir@schaeffler.com


12.01.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Schaeffler AG

Industriestr. 1-3

91074 Herzogenaurach

Deutschland

Telefon:

09132 - 82 0

E-Mail:

ir@schaeffler.com

Internet:

www.schaeffler.com

ISIN:

DE000SHA0159

WKN:

SHA015

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1533165


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this