Schüsse auf PASOK-Büros in Athen

In Athen hat es einen Angriff auf das Hauptquartier der sozialistischen Partei PASOK gegeben. Es wurden mehrere Schüsse auf das Gebäude abgegeben, offenbar wurde niemand verletzt.

Ein Polizist, der vor dem Gebäude Dienst tat, wurde mit einer Waffe bedroht. In den Büros hielten sich etwa 30 Personen auf. Die griechische Oppositionspartei bereitet gerade interne Wahlen für die Parteiführung vor. Es war nicht ganz klar, ob sich der Angriff gegen die Sicherheitskräfte oder gegen die sozialistische Partei richtete.

PASOK-Parteichefin Fofi Gennimata hatte sich in den Medien darüber beklagt, dass ihre Partei nicht genügend vor Angriffen geschützt werde. Bereits im Januar war ein Polizist vor dem PASOK-Hauptquartier leicht verletzt worden.

Die linke Regierung von Alexis Tsipras verurteilte die Attacke am Montagabend.

Shooting outside PASOK political party HQ tonight in Athens. The area was blocked by riot police.#Greece pic.twitter.com/rdAt4hf2ui— Savvas Karmaniolas (@savvaskarma) 6. November 2017