Schärfere Flugsicherheitskontrollen vor Einreise in die USA

Reisende in die USA müssen sich ab sofort schärferen Sicherheitskontrollen unterziehen. Sie reichen von zusätzlichen Passagierbefragungen bis hin zu verstärkter Sicherheit in der Nähe von Flugzeugen .

Die US-Transportsicherheitsbehörde (TSA) setzt damit Sicherheitsmaßnahmen um, die eine Bedingung für die Aufhebung des Laptop-Verbots an Bord von US-Flügen waren.

Jeff Price, Flugsicherheitsexperte erklärt: “Für die europäische Flughafensicherheit wird die Abfertigung eine Herausforderung, denn sie kann nicht alle Zugänge in der EU kontrollieren.”

Die USA hatten im März größere elektronische Geräte im Handgepäck für direkte Verbindungen von zehn Flughäfen in Nordafrika, dem Nahen Osten und der Türkei wegen Sicherheitsbedenken verboten.

Die neuen Sicherheitsbestimmungen müssen von 180 Airlines aus 105 Ländern umgesetzt werden. Das betrifft täglich rund 325.000 in die USA einreisende Passagiere.