Scandi-Look: Das versprechen die neuen Trends aus dem Norden

(kms/spot)
·Lesedauer: 1 Min.
Die coolsten Scandi-Trends 2021. (Bild: [M] imago images / Xinhua)
Die coolsten Scandi-Trends 2021. (Bild: [M] imago images / Xinhua)

Viele Trends aus dem hohen Norden machen auch in Deutschland die Runde: Neben einem gemütlichen und entspannten Blick auf die kleinen Dinge des Lebens - kurz "hygge" - findet auch der dortige Modestil seinen Weg in unseren Kleiderschrank. Die Fashion Weeks in Stockholm und Kopenhagen präsentierten starke Designer-Line-ups, deren Looks Lust auf mehr machen.

Doch was macht den Scandi-Look überhaupt aus? Er ist casual, praktisch und nicht allzu detailversessen. Passend dazu präsentierten die Designer in Kopenhagen Pufferjacken mit dickem Stehkragen und Pocket-Applikationen ganz nach dem Motto: Es muss warm und stylisch sein! Klar tragen die XL-Modelle etwas auf, kombiniert man sie aber mit einer schmal geschnittenen Hose und Boots, haben die Puffer durchaus Trendpotential und halten auch an kühleren Tagen schön warm.

Warme Erdtöne komplettieren den Scandi-Look

Da kommt der cleane Look von der Hochschule Beckmans College of Design auf der Stockholm Fashion Week doch gleich ganz anderes daher. Die Designer steckten die Models in weiße und graue Hemdkleider, die durch einen auffälligen Rockschnitt ins Auge stachen. Einzelne Streifenapplikationen erinnerten an den typischen Scandi-Style. Dazu kombinierten sie derbe Schnürstiefel - eine perfekte Kombi für die ersten Frühlingstage.

Was sich auf beiden Modewochen zeigte: Braun - ja, Braun - ist im Kommen. Besonders bei der Outerwear waren warme Erdtöne zu sehen, sei es in bodenlangen Trenchcoats und Wollmänteln, als auch bei Oversizeblusen. Die gedeckten und unaufgeregten Töne machen den Scandi-Look perfekt - einfach hygge!