SBF AG veröffentlicht Halbjahresbericht und bestätigt vorläufige Zahlen mit starkem Umsatzwachstum

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: SBF AG / Schlagwort(e): Halbjahresbericht
27.10.2021 / 08:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

SBF AG veröffentlicht Halbjahresbericht und bestätigt vorläufige Zahlen mit starkem Umsatzwachstum

Leipzig, 27. Oktober 2021 -
Die SBF AG (ISIN: DE000A2AAE22; WKN A2AAE2, "SBF") hat den Finanzbericht für das erste Halbjahr 2021 veröffentlicht. Der Konzernabschluss bestätigt die am 19. August 2021 kommunizierten vorläufigen Zahlen und verdeutlicht die nachhaltig positive Entwicklung des börsennotierten Anbieters von LED-Beleuchtungssystemen. Zudem bestätigt der Vorstand die Prognose für das Gesamtjahr 2021.

Rudolf Witt, Vorstandsmitglied der SBF AG kommentiert den Halbjahresbericht 2021 wie folgt: "Wir blicken auf ein ausgesprochen positives erstes Halbjahr zurück. Unser Geschäftsmodell zeigt sich in einem herausfordernden Marktumfeld ausgesprochen robust. Mit der erfreulichen Geschäftsentwicklung, einer starken Auftragslage und einer guten Kapitalausstattung aus unserer letzten Kapitalerhöhung verfügen wir über exzellente Voraussetzungen, um unseren Wachstumskurs fortzusetzen."

SBF bleibt im ersten Halbjahr 2021 auf Wachstumskurs
Im ersten Halbjahr 2021 stieg der Konzernumsatz auf 15,3 Mio. Euro - ein deutliches Plus von mehr als 50 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum (H1 2020: 10,0 Mio. Euro). Das operative Ergebnis EBITDA erreichte im ersten Halbjahr 2,3 Mio. Euro und lag damit leicht über dem Vorjahreswert (H1-2020: 2,2 Mio. Euro). Bereinigt um einmalige Sonderaufwendungen für Kosten im Rahmen der Kapitalerhöhung sowie Rechts- und Beratungskosten für den Erwerb der Lunux Lighting GmbH erreichte das EBITDA im Berichterstattungszeitraum sogar 2,9 Mio. Euro. Dies entspricht einer deutlichen Steigerung in einem ausgesprochen herausfordernden Marktumfeld. So standen aufgrund der COVID-19-Pandemie zeitweise nur reduzierte Produktionskapazitäten zur Verfügung. Darüber hinaus gab es Lieferengpässe bei wichtigen Komponenten für Produkte wie Halbfabrikate, Elektronikkomponenten oder Aluminiumprodukte. Mit zielgerichteten Maßnahmen auf der Beschaffungsseite und dem Auf- und Ausbau von Produktionskapazitäten in Leipzig wurden die Voraussetzungen geschaffen, um die Ertragskennzahlen deutlich zu steigern.

Positiver Ausblick mit starker Auftragslage und erfolgreicher Kapitalerhöhung
Ein weiterer wichtiger Meilenstein war die erfolgreiche Platzierung der Kapitalerhöhung mit einem Bruttoemissionserlös von rund EUR 7,8 Mio. im Juni. Die zugeflossenen Mittel werden insbesondere für Investitionen in den Ausbau der Produktionskapazitäten sowie für Forschung, Vertrieb und Marketing verwendet. Damit verfügt SBF über eine starke finanzielle Basis für die Fortsetzung des Wachstumskurses.

Der Vorstand erwartet für das Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von mehr als 33 Mio. Euro (Vorjahr: 21,4 Mio.). Beim EBITDA wird ein deutlicher Anstieg auf 5,6 Mio. Euro erwartet (Vorjahr: 3,3 Mio. Euro). Die EBITDA-Prognose ist bereinigt um einmalige Sondereffekte in Höhe von 0,6 Mio. Euro für Aufwendungen im Rahmen der Kapitalerhöhung sowie Rechts- und Beratungskosten für den Erwerb der Lunux Lighting GmbH.

Der Halbjahresbericht steht auf der Website der Gesellschaft unter https://www.sbf-ag.com/investor-relations/finanzpublikationen/ zur Verfügung.

Über die SBF-Gruppe:
SBF ist ein börsennotierter Anbieter von LED-Beleuchtungssystemen für Schienenfahrzeuge und Industrie. Mit dem Fokus auf energieeffiziente LED-Beleuchtung profitiert SBF von den Megatrends Klimaschutz sowie Urbanisierung und erwartet in den kommenden Jahren zweistellige Wachstumsraten.

Im Geschäftsfeld "Schienenfahrzeuge" ist SBF ein Tier-1-Lieferant komplexer Decken- und Beleuchtungssysteme für die weltweit führenden Schienenfahrzeughersteller. Starke Technologiekompetenz, hohe Wertschöpfungstiefe und maßgeschneiderte Kundenlösungen sind die Basis für eine führende Marktposition. Im Geschäftsfeld "Industrielle Beleuchtung" bietet SBF moderne und smarte LED-Systeme zur effizienten Beleuchtung von Industrieanlagen und Infrastruktur wie Straßen und Bahnhöfen.

Weitere Informationen unter https://www.sbf-ag.com.

Unternehmenskontakt:

SBF AG

Der Vorstand
Zaucheweg 4
04316 Leipzig
Tel: +49 (0)341 65235 894
E-Mail: info@sbf-ag.com

Pressekontakt:

Kirchhoff Consult AG

Alexander Neblung
Borselstraße 20
22765 Hamburg
Tel: +49 (0)40 60 91 86 70
E-Mail: sbf@kirchhoff.de


27.10.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

SBF AG

Zaucheweg 4

04316 Leipzig

Deutschland

Telefon:

+49 (0)341 65235894

E-Mail:

info@sbf-ag.com

Internet:

www.sbf-ag.com

ISIN:

DE000A2AAE22

WKN:

A2AAE2

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, München (m:access), Stuttgart

EQS News ID:

1243849


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.