Wie Saudi-Arabien einfach mal nix zum Ölmarkt sagt

silhouette of working oil pumps on sunset background
silhouette of working oil pumps on sunset background

Saudi-Arabien ist ein entscheidender Akteur im Ölmarkt. Ohne Zweifel ist der nahöstliche Staat eine Macht in der OPEC mit einem enormen Output. Der Einfluss auf das Kartell ist nicht unerheblich, eben weil der Staat über reiche Ölquellen verfügt.

Deshalb hat sich zuletzt auch US-Präsident Biden mit Vertretern Saudi-Arabiens getroffen, um unter anderem über den Ölmarkt zu sprechen, aber auch andere Themen anzupacken. Die Reaktion zu unserem heutigen Anlass: Verhalten bis nichtssagend.

Saudi-Arabien: Einfach mal nichts mit vielen Worten sagen

Wie Saudi-Arabien und US-Präsident Biden nach dem Treffen resümieren, hat es Gespräche gegeben. Der US-Vertreter sprach zwar davon, dass er seine Sicht der Dinge betont habe und in den kommenden Wochen konkrete Schritte zur Verbesserung des Angebotes erwarte. Aber ob das kommt? Entscheide selbst anhand der Reaktion.

Saudi-Arabien teilte jedenfalls im Hinblick auf den Ölmarktes mit, dass man weitere Schritte stets mit der OPEC abstimmen müsse. Die wiederum halte am 3. August ihre nächste Sitzung ab. Erkenntnisgewinn oder neuer Handlungsdrang, der sich daraus ableitet: Geht vermutlich gegen null.

Zudem beteuerte der saudi-arabische Außenminister, dass man auf die Partner und Freunde in der ganzen Welt höre. Allerdings ebenfalls, dass man letzten Endes der OPEC+ folge, die sich wiederum die Marktsituation ansehe und auf den Bedarf entsprechend reagiere. Zudem verfolge man die Situation von Angebot und Nachfrage sehr genau. Auch das klingt ein bisschen wie eine Floskel. Wer tut das nicht, der an den Märkten agiert?

Man hätte mit vielen Worten nicht weniger sagen können

Im Endeffekt lese ich aus den Worten von Saudi-Arabien: Wir tun einfach nichts. Und wir schauen mal, was wir im OPEC-Konsortium beschließen. US-Präsident Joe Biden erwartet zwar Handlungen. Vielleicht hat es vonseiten der Fördernation eine neue Erkenntnis gegeben, wie dringend benötigt ein höherer Output wirklich ist. Aber auch das kann man durchaus bezweifeln.

Im Endeffekt lese ich daraus mit Blick auf den Ölmarkt: Es bleibt zunächst alles wie gehabt. Auch für die kommende OPEC-Sitzung gibt es zwar womöglich einen Auftrag. Ob er erfüllt wird? Das ist eine andere Frage. Ich bleibe in Anbetracht der unlängst getroffenen Aussagen jedoch eher skeptisch.

Der Artikel Wie Saudi-Arabien einfach mal nix zum Ölmarkt sagt ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.