Satte Millionen-Zahlung statt Anklage gegen CEO der Deutschen Börse?

10,5 Millionen Euro Strafzahlung und die Vorwürfe des Insiderhandels und des möglichen Verstoßes gegen Mitteilungspflichten sind vom Tisch. Das ist das, was die Staatsanwaltschaft der Deutschen Börse anbietet. Einvernehmliches Ende statt jahrelanger juristischer Hängepartie? Antje Erhard schaut auf Fakten und Kursentwicklung.