Satire: Arcade Fire verkaufen eigene Version der Jenner-Shirts

Die Band Arcade Fire verkauft Shirts, auf denen ihr Logo über dem Gesicht von Kendall Jenner gezeigt wird. (Bild: Getty Images)

Die kanadische Band Arcade Fire macht sich über die T-Shirts aus der Jenner-Kollektion lustig. Und reagiert auf die Shirts, auf denen Kylie und Kendall ihre Gesichter neben Musiklegenden montieren ließen, mit einer eigenen Version.

Das ging nach hinten los: Vor wenigen Tagen stellten Kendall und Kylie Jenner ihre neueste Kollektion vor. Schnell fiel die Aufmerksamkeit besonders auf eine Reihe von T-Shirts, die die Gesichter der berühmten Schwestern neben Musiklegenden wie The Doors, Notorious B.I.G. und Pink Floyd im trendigen 90er-Stil zeigen.

Das fanden Fans und Angehörige der Kult-Musiker überhaupt nicht lustig. Nach einer Welle der Kritik entschuldigten sich die Jenners in einem Statement und zogen die Shirts zurück. Die kanadische Rockband hat sich nun mit einer eigenen Version der Shirts einen Spaß auf Kosten von Kendall und Kylie gemacht.

Die Shirts, die am Dienstag am Merchandise-Stand der Band bei einem Konzert in London verkauft wurden, zeigen das Logo der neuen Single (und des gleichnamigen Albums, das am 28. Juli erscheint) „Everything Now“. Darunter liegt ein hochkontrastiertes Bild von Kendall Jenner in Giftgrün. Besonders clever: Während die Jenner-Shirts für etwa 110 Euro erhältlich waren (also 125 US-Dollar), kosten die Arcade-Fire-Shirts nur 28 Euro (also 25 Pfund).

Die Einnahmen gehen laut Ausschilderung außerdem an die Gesundheitsorganisation „Partners in Health“, die in Ländern wie Haiti aktiv ist. Die Band spendet seit den schweren Erdbeben in Haiti 2010 regelmäßig an Hilfsorganisationen in der Gegend und ermutigt Fans, dasselbe zu tun.