Werbung

Sarah Ferguson stiftet Verwirrung um Krönung: "Die Einladungen sind noch gar nicht raus"

Sarah Ferguson stiftet Verwirrung um Krönung: "Die Einladungen sind noch gar nicht raus"

Es sind die wohl begehrtesten Society-Einladungen des Jahres: Wer darf dabei sein, wenn König Charles III. (74) am 6. Mai offiziell in der Westminster Abbey gekrönt wird? Viel wurde gerätselt, ob die Exil-Royals Prinz Harry (38) und Herzogin Meghan (41) wohl eine Einladung erhalten würden.

"Wer will mich schon dabeihaben?"

Mittlerweile hat das Paar durch einen Sprecher bestätigen lassen, dass sie tatsächlich auf der Gästeliste stehen. Doch eine andere Randfigur im royalen Zirkus erklärte jetzt, dass noch gar nicht feststeht, wer alles in der Kirche Platz nehmen wird. In einem Interview mit 'Extra TV' wurde Sarah Ferguson (63) am Montag (6. März) gefragt, ob sie eingeladen worden sei. Die Antwort der Ex-Frau von Prinz Andrew (63) überrascht. "Die Einladungen wurden noch nicht verschickt, ich weiß also nicht, ob ich da sein werde. Wer will mich schon dabeihaben?" lachte sie.

Sarah Ferguson hat schon Pläne für die Krönung

Nun könnte es natürlich wirklich sein, dass Sarah Ferguson einfach nicht dabei ist, denn warum sollte nun ausgerechnet die Herzoin von York einen Überblick darüber haben, wie der Stand der Dinge bei der Planung der Krönung ist. Die Autorin war zwischen 1986 und 1996 mit dem mittlerweile in Ungnade gefallenen Prinz Andrew verheiratet, das Paar hat zwei Töchter, Prinzessin Beatrice und Prinzessin Eugenie. Fergie nimmt den Umstand, dass sie womöglich keine Post aus dem Palast erhalten wird, mit Humor: "Vielleicht eröffne ich eine kleine Teestube unten an der Auffahrt."

Im Interview bewarb die Autorin auch ihren neuen Roman 'A Most Intriguing Lady'. Die Inspiration war ihre Urgroßtante Lady Margaret Montagu Douglas Scott, mit deren Leben sie sich viel beschäftigt hat. “Ich habe das Gefühl, ich habe sie in meinem Buch wieder zum Leben erweckt. Tagsüber ist sie eine echte Lady und nachts muss sie vielleicht in eine Verkleidung schlüpfen und seltsame Dinge tun. Sie ist eine Detektivin", erklärte Sarah Ferguson.

Bild: Cover Images