Sarah Connor: Exklusiver Weihnachtssong und Doku für Amazon Music

·Lesedauer: 1 Min.
Sarah Connor in Feststimmung. (Bild: Amazon)
Sarah Connor in Feststimmung. (Bild: Amazon)

"Chestnuts roasting on an open fire": Seitdem ihn Nat King Cole 1946 erstmals sang, ist "The Christmas Song" eines der bekanntesten amerikanischen Weihnachtslieder. Sarah Connor (41) hat ihn nun für Amazon Music neu aufgenommen.

Connors angejazzte Version des Klassikers erscheint ausschließlich bei Amazon Music, dem Streamingdienst des Online-Handelsriesen. Dort läuft er im Rahmen der Playlist "Weihnachts-Hit" mit anderen neu interpretierten Songs zu den Feiertagen.

Video und Making-of-Doku erscheinen bald

Das Musikvideo zu Sarah Connors Version von "The Christmas Song" erscheint einen Tag nach dem Song bei Amazon, am 13. November 2021. Bei den Dreharbeiten zu dem Clip im 60er-Jahre Stil wurde die Delmenhorsterin von Kameras begleitet. Die gleichnamige Mini-Doku erscheint am 26. November bei Amazon Music App und auf dem Youtube-Kanal von Amazon Music

Sarah Connor reiht sich in Star-Riege ein

Sarah Connor, die gerade bei "The Voice" in der Jury sitzt, über die Herausforderung, einen der Weihnachtssongs schlechthin aufzunehmen: "Es gibt Klassiker, die kann man nicht besser machen, nur anders. Man kann sie interpretieren und ich bin ja nun mal nicht in dieser Zeit geboren. Aber ich liebe, liebe, liebe diese Musik und sie ist in meinem Blut. Ich hoffe, dass es mir gelungen ist, mein Weihnachtslieblingslied 'The Christmas Song' auf meine Art neu zu interpretieren und eine frische Version zu produzieren, aber natürlich immer mit tiefem Respekt vor dem Original".

Die Sängerin reiht sich in eine hochkarätige Riege von Stars ein, die den "Christmas Songs" bereits aufnahmen, zum Beispiel Frank Sinatra, Ella Fitzgerald, Celine Dion (53) oder zuletzt Ariana Grande (28).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.