SAP vor Zahlen: Das sagen die Experten

Michel Doepke
1 / 2
SAP-Aktie mit neuem Rekordhoch: Das raten jetzt die Experten

Am kommenden Donnerstag (20. Juli 2017) wird der Software-Riese SAP seine Bücher öffnen und über das abgelaufene zweite Quartal des Geschäftsjahres 2017 berichten. Vorab bleiben die Analysten bullish für den DAX-Titel.

3 mal "kaufen"

Analystin Stacy Pollard von JPMorgan hat die SAP-Aktie vor den Zahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 105 Euro belassen. Sie rechnet mit ordentlichen Zahlen. Nach wie vor sei die Digitalisierung das Schlagwort und der entscheidende Wachstumstreiber für die meisten Firmen im Sektor.

Etwas pessimistischer ist Experte Walter Pritchard für den DAX-Konzern. Zwar lautet das Votum unverändert "Buy" mit einem Zielkurs von 106 Euro. Doch Pritchard rechne mit gemischten Ergebnissen. Hohe Investitionen ins Cloud-Geschäft setze sich fort und stütze die Marge. Wechselkurse sowie ein hoher Basiseffekt aus dem Vorjahr stehen dem jedoch gegenüber.

SAP zählt unter anderem zu den favorisierten Branchentiteln von Morgan-Stanley-Analyst Adam Wood. Auch er hält an dem "Overweight"-Rating für den Software-Konzern fest: Kursziel 102 Euro. Allerdings sei er trotz eines soliden Marktumfeldes sektorweit vorsichtig.

Keine größeren Überraschungen erwartet

DER AKTIONÄR geht ebenfalls von einem soliden zweiten Quartal ohne größerer Überraschungen aus. Langfristig bleibt der Titel ein Top-Investment im DAX, auch wenn sich zuletzt das Chartbild eingetrübt hat. Investierte Anleger bleiben an Bord.