SAP-Aktie mit neuem Rekordhoch: Das raten jetzt die Experten

Michel Doepke
1 / 2
SAP-Aktie mit neuem Rekordhoch: Das raten jetzt die Experten

Die SAP-Aktie hat im heutigen Handel bei 96,49 Euro ein neues Rekordhoch markiert. Geht es nach der Meinung vieler Analysten, so ist das Ende der Fahnenstange bei Weitem nicht erreicht. Auch DER AKTIONÄR bleibt nach den eher durchwachsenen Quartalszahlen zum dritten Quartal optimistisch für die DAX-Titel gestimmt.

Goldman-Sachs-Analyst Mohammed Moawalla bezeichnet das vergangene Quartal als wichtigen Wendepunkt und verweist auf die Zuversicht des Mangements, was die Margenerholung angeht. Aufgrund der positiven Aussagen erhöht Moawalla sein Kursziel für SAP von 108 auf 110 Euro und belässt das DAX-Schwergewicht auf der "Conviction Buy List". Auch die französische Bank Societe Generale traut der SAP-Aktie dreistellige Kurse zu. Unverändert lautet das Votum "Buy" mit einem Zielkurs von 111 Euro. Die Experten betonen, dass die Erlöse mit Mietsoftware (Cloud) enttäuscht haben, das Geschäft mit der Datenbank-Software S/4 HANA hingegen laufe ermutigend.

Auch die Großbank HSBC bleibt bullish: Nach den Quartalszahlen hält Antonin Baudry an seiner Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 105 Euro für die Aktie von SAP fest. Er betont, dass dank S4/HANA das Lizenzwachstum stärker ausgefallen sei, als gedacht. Trotzdem kürzte Baudry aufgrund negativer Währungsentwicklungen seine Ergebnisprognose bis 2019 um zwei Prozent.

Basisinvestment

SAP bleibt einer der langfristigen DAX-Favoriten des AKTIONÄR. Mit dem Ausbruch auf ein neues Rekordhoch hat die Aktie ein frisches Kaufsignal generiert. In einem positiven Marktumfeld dürften dreistellige Kurse nur eine Frage der Zeit darstellen. Welche Einschätzung DER AKTIONÄR zu den anderen 29 DAX-Titeln vertritt, lesen Sie in der neuen Ausgabe, welche Sie hier bequem als ePaper erwerben können.