SAP: Das passt!

Michel Doepke
1 / 3
SAP: Das passt!

Die Software-Schmiede SAP konkretisiert erneut die Gesamtjahresprognose. Sowohl beim Umsatz als auch beim Betriebsergebnis legen die Walldorfer die Latte höher – vorbörslich reagierte das Papier zwischenzeitlich mit Zugewinnen und einem neuen Rekordhoch. Doch damit ist noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht.

Beim Betriebsergebnis rechnet SAP nun mit 7,35 bis 7,50 Milliarden Euro, der Umsatz soll um sechs bis 7,5 Prozent auf 24,98 bis 25,3 Milliarden Euro im Geschäftsjahr zulegen. Die Basis für die Anhebung der Prognose bildet das stark wachsende Cloud-Geschäft. Wichtig: Die viel beachtete operative Marge konnte leicht auf 27,3 Prozent (nach 27,2 Prozent im Vorjahreszeitraum) erhöht werden.

Quelle: SAP

Über den Erwartungen

Sowohl der Gesamtumsatz (Non-IFRS) als auch das Betriebsergebnis lag leicht über den Analystenschätzungen von 5,92 Milliarden Euro respektive 1,635 Milliarden Euro. Während das Cloud-Geschäft mit Mietsoftware um 40 Prozent zulegte, verlor das Lizenz-Geschäft weiter an Boden und Bedeutung.

Basisinvestment

SAP hat geliefert und rechtfertigt damit die starke Performance in den letzten Monaten. Mit dem Ausbruch auf ein neues Rekordhoch hat das Papier ein frisches Kaufsignal generiert. Dabeibleiben!