Sanitäterinnen posten erschreckende Bilder mit Babys

Mitarbeiterinnen posteten schockierende Fotos von einer Neugeborenenstation (Bild: ddpimages)

Alleine sind sie völlig hilflos und ganz auf diejenigen angewiesen, die sich professionell und am besten liebevoll um sie kümmern sollen – neugeborene Babys. Nicht zu glauben, welche Bilder Sanitäterinnen eines Militärkrankenhauses von den ihnen anvertrauten Babys gepostet haben.

Es war ein Fotoshooting der besonders ätzenden Art, das Allyson Jeanette Thompson und Joanie Barrett mit den Babys einer Neugeborenenstation machten. Darauf grienen sie in die Kamera, zeigen den Kleinen den Mittelfinger und bezeichnen sie als „Mini-Satan“. In einem Video hält eine der beiden die Hände eines Babys und bewegt sie zu einem Rap-Song. Dann waren sie dämlich genug, das Bildmaterial bei Snapchat zu posten.

Dort nämlich wurde es laut “Miami Herald“ entdeckt, woraufhin die Leitung des Militärkrankenhauses in Jacksonville, Florida, die beiden feuerte.

Auf der Facebook-Seite der Klinik heißt es, die Bilder der Babys wären “empörend, inakzeptabel, unfassbar unprofessionell und können nicht toleriert werden.“


Die beiden Mitarbeiterinnen seien junge Sanitäterinnen, keine Krankenschwestern, deren Vergehen jetzt von den örtlichen Behörden und militärintern untersucht und geahndet würden.

Der Post wurde fast 5.000 Mal geteilt und von zahlreichen fassungslosen Usern kommentiert. “Macht ihr Witze? Die Babys sind nicht einmal auf der Neugeborenenstation eines Militärkrankenhauses sicher?“, fragt einer, und jemand anders: “Ich bin entsetzt, dass das passieren konnte. Ich hoffe, sie werden richtig bestraft.“