Sanitäter übertragen „Spaßfahrt“ live auf Facebook – und verlieren Job

Das Rettungsauto als Spaßmobil: Das hätten sich zwei Sanitäter wohl besser noch mal überlegen sollen. (Bild: Nicolas Armer/dpa)

Zum Spaß mit Blaulicht und Sirene durch die Innenstadt: Zwei Sanitäter kostete dies nun ihren Job.

„Die dümmsten Krankenwagenfahrer Deutschlands“ nennt „Bild“ zwei Sanitäter, die sich laut Berichten der Zeitung einen Scherz erlaubten und mit Blaulicht und Sirene durch die Stuttgarter Innenstadt rasten. Doch damit nicht genug: Per Livestream übertrugen sie ihre Fahrt auf Facebook.

Ein Video zeigt die beiden zunächst scherzend im Führerhaus des Rettungswagens. Sie versprechen, das Blaulicht einzuschalten, wenn genügend Leute auf den „Like“-Button klicken „Wir haben einen Notfall“, sagt einer der beiden. Um welche Art von Notfall es sich handelt, verrät er gleich im Anschluss: „Wir haben jetzt Mittagspause.“

Der Beifahrer sagt seinem Kollegen, dass er jetzt das Martinshorn einschalten könne – was der Fahrer auch tut. Mit tönender Sirene rasen die beiden anschließend über eine Ampel. „Scheiße, der hat’s einfach gemacht“, so der Beifahrer. Die Sirene kommentieren sie so: „Voll laut, Alter!“ „Wir sind vom Roten Kreuz“, hört man einen der beiden sagen – eine glatte Lüge.

Die beiden sollen dem Bericht zufolge keineswegs beim Roten Kreuz, sondern bei einem privaten Rettungsunternehmen arbeiten. Der Arbeitgeber fand den kleinen Spaß-Ausflug seiner beiden Angestellten natürlich weniger lustig. „Wir haben kurz nach Aussendung des Videos erste Beschwerden bekommen und haben die Mitarbeiter aus der Schicht geholt. Wir haben ihnen sofort die fristlose Kündigung ausgesprochen“, so Wachleiterin Sandra Riede gegenüber „Bild“.

Zudem hat ein Passant – selbst Sanitäter – Anzeige erstattet. Die Ermittlungen laufen, bestätigte Polizei-Sprecher Olaf Petersen.

Mit welcher Strafe die beiden zu rechnen haben, ist nicht bekannt. Für einen Missbrauch von Blaulicht und Martinshorn wird normalerweise ein Bußgeld von 20 Euro berechnet, die Rotlichtfahrt könnte 90 Euro und einen Punkt kosten.