Sanitäter erhalten Hassbrief, weil sie Straße mit Krankenwagen versperrten

Sanitäter erhalten Hassbrief, weil sie Straße mit Krankenwagen versperrten

Sie kommen an den Einsatzort, um zu helfen oder Leben zu retten. Dennoch werden Sanitäter immer wieder beleidigt oder sogar angegriffen. Wie wenig Verständnis manche Menschen für die Arbeit von Rettungskräften haben, macht nun auch ein Beispiel aus Großbritannien deutlich.

Nach einem Einsatz fanden die Sanitäter eine Notiz an der Windschutzscheibe ihres Wagens. Auf Twitter teilten sie Fotos von der Notiz und schrieben dazu: "Manchmal wissen wir nicht, was wir sagen sollen. Das ist die Notiz, die heute an einem Einsatzwagen hing. Zu der Zeit half das Team einem Mann, dem es extrem schlecht ging, nachdem er Blut erbrochen hatte." Dem fügten sie noch den Hashtag #patientscomefirst hinzu und erklärten, dass der Patient in einem kritischen Zustand gewesen sei.

 

Doch was stand auf der Notiz? "Du magst Leben retten, aber park dein Fahrzeug nicht auf einem so blöden Platz und blockiere meine Einfahrt." Ein Schreiben, das nicht nur den Sanitätern die Sprache verschlug, wie zahlreiche empörte Reaktionen in den sozialen Netzwerken zeigen.

"Irgendetwas läuft falsch in unserem Land, wenn unsere Rettungskräfte mit belanglosen Parkzetteln konfrontiert werden", kommentierte beispielsweise ein Nutzer auf Twitter. An den Verfasser dieser oder ähnlicher Nachrichten hatte er noch folgende Botschaft: "Sanitäter helfen möglicherweise dir beim nächsten Mal. Respektiere sie!!!"