Sandro Ramirez wünscht sich Verbleib beim FC Sevilla: "Werde mit Everton sprechen"

Sandro Ramirez kann sich vorstellen, längerfristig beim FC Sevilla zu verweilen. Für weitere Einsätze in LaLiga hängt er sich derweil rein.

Nachdem Sandro Ramirez im letzten Sommer mit großen Erwartungen zum FC Everton in die Premier League gewechselt war, diese jedoch in der Hinrunde nicht erfüllen konnte, ließ sich der Stürmer im Januar nach Sevilla verleihen. MIttlerweile kann er sich vorstellen, auch über das Saisonende hinaus in Spanien zu spielen.

"Ich würde gerne auch in der nächsten Saison bleiben", sagte der 22-Jährige dem vereinseigenen Sender SCF TV und verkündete: "Ich werde mit Everton sprechen und ihnen sagen, dass ich hier weitermachen möchte."

Ramirez: "Arbeite jeden Tag hart"

Zwar kommt Ramirez auch in Sevilla erst auf 140 Einsatzminuten, jedoch werde er auch weiterhin "immer vorbereitet sein", um zur Stelle zu sein, wenn ihn die Mannschaft brauche. "Ich arbeite jeden Tag hart dafür", lässt sich der Spanier von seinen geringen Einsatzzeiten nicht entmutigen.

Das Leihgeschäft zwischen Everton und Sevilla ist eigentlich nur bis zum 30. Juni angedacht. Da Ramirez jedoch im Trikot der Toffees nicht überzeugen konnte, ist davon auszugehen, dass der Verein aus Premier League durchaus zu Gesprächen bereit wäre.