Sandhausen verpasst Sprung auf Platz vier

SID
Kiel verliert Tabellenführung: Störche lassen Federn

Der SV Sandhausen hat in der 2. Fußball-Bundesliga den Sprung auf Platz vier verpasst. Die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak unterlag am 15. Spieltag gegen den 1. FC Heidenheim mit 1:2 (1:0). Nach dem Sandhäuser Führungstreffer durch Geburtstagskind Tim Knipping (28.) drehten Robert Glatzel (48.) und John Verhoek (73.) die Partie. Sandhausens Richard Sukuta-Pasu (52.) vergab einen Foulelfmeter.
Mit dem zweiten Auswärtssieg unterstrichen die seit vier Spielen ungeschlagenen Heidenheimer ihre ansteigende Form und befreiten sich mit nun 18 Punkten aus dem Tabellenkeller. Der Rückstand auf Sandhausen beträgt nun sogar nur noch drei Zähler.
Vor 5243 Zuschauern bestimmten zunächst Standards die Partie. Die Gäste hatten nach einem Freistoß von Kapitän Marc Schnatterer durch Timo Beermann (14.) die erste Chance des Spiels. Sandhausen verpasste durch Höler (23.) zunächst noch die Führung, ehe Knipping an seinem 25. Geburtstag nach einer Ecke aus dem Pulk heraus für den SVS traf.
In einer ansehnlicheren Partie kamen Sandhausens Max Jansen (40.) per Hacke und Heidenheims Glatzel (42.) zu guten Chancen. FCH-Linksverteidiger Arne Feick (45.) setzte einen Freistoß gefühlvoll an den Pfosten.
Kurz nach der Pause machte es Glatzel besser und glich mit einem flachen Distanzschuss zum 1:1 aus. Nur vier Minuten später scheiterte Sukuta-Pasu mit einem überheblich ausgeführten Elfmeter an Torwart Kevin Müller. Auf der anderen Seite tunnelte Verhoek Sandhausens Torwart Marcel Schuhen und traf zum vierten Mal in den letzten drei Partien.