Werbung

Sandhäuser treffen auf St. Pauli

Sandhäuser treffen auf St. Pauli
Sandhäuser treffen auf St. Pauli

Mit St. Pauli spielen die Sandhäuser am Sonntag gegen ein formstarkes Team. Ist der Tabellenletzte auf die Überflieger vorbereitet? Zwar blieb Sandhausen nun seit sechs Partien ohne Sieg, aber gegen den 1. FC Kaiserslautern trennte man sich zuletzt wenigstens mit einem 2:2-Remis. Letzte Woche siegte St. Pauli gegen SpVgg Greuther Fürth mit 2:1. Damit liegt der FC St. Pauli mit 38 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Das Hinspiel zwischen dem FC St. Pauli und dem SV Sandhausen endete 1:1.

Die Heimbilanz der Sandhäuser ist ausbaufähig. Aus elf Heimspielen wurden nur zwölf Punkte geholt. Die Trendkurve des Heimteams geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang 18, mittlerweile hat man Platz 14 der Rückrundentabelle inne. Wer die Mannschaft von Coach Tomas Oral als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 63 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Mit 43 Toren fing sich Sandhausen die meisten Gegentore der 2. Liga ein. Nach 24 absolvierten Begegnungen stehen für den SV Sandhausen fünf Siege, sechs Unentschieden und 13 Niederlagen auf dem Konto.

Auf fremden Plätzen läuft es für St. Pauli bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere zwölf Zähler. Für den Gast spricht die starke Bilanz von sieben Siegen aus den letzten sieben Spielen. Damit stellt das Team von Coach Fabian Hürzeler die beste Rückrundenmannschaft. Das bisherige Abschneiden des FC St. Pauli: zehn Siege, acht Punkteteilungen und sechs Misserfolge.

Zwei Unentschieden und drei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Die Sandhäuser können einfach nicht gewinnen. St. Pauli scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende sieben Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Der FC St. Pauli reitet auf einer Erfolgswelle und verließ den Platz in den letzten sieben Spielen als Sieger. Dagegen gewann Sandhausen schon seit sechs Spielen nicht mehr. Daher sollte der SV Sandhausen für St. Pauli in der derzeitigen Form keine große Hürde sein.