Berater in Mailand - Sanches doch zu Milan?

Renato Sanches könnte doch zum AC Milan wechseln

Neues von Renato Sanches: Nach Informationen von Sky Sports soll ein Treffen zwischen Milan-Geschäftsführer Marco Fassone, Sportdirektor Massimiliano Mirabelli und Sanches-Berater Jorge Mendes stattgefunden haben.

Zuletzt nahm der italienische Traditionsverein noch Abstand von einer Verpflichtung wegen der hohen Ablöseforderung der Münchner.

"Wir haben mit Rummenigge einige Male über Sanches gesprochen, aber aktuell können wir die Forderungen des Vereins nicht erfüllen. Wenn sich das im August ändern sollte, werden wir da sein", sagte Fassone am Mittwochabend.

Die Bayern fordern angeblich 40 Millionen Euro für Sanches, Milan will laut italienischen Medien nur 32 Millionen Euro bezahlen.

Bei dem Treffen könnte allerdings auch Diego Costa das Gesprächsthema gewesen sein. Der spanische Nationalstürmer, der beim FC Chelsea keine Zukunft mehr hat, wird ebenfalls von Mendes vertreten.

Die favorisierte Rückkehr zu seinem Ex-Verein Atletico Madrid gestaltet sich wegen deren Transfersperre kompliziert. Deswegen soll laut der Gazzetta dello Sport der AC Milan in den Poker um den 28-jährigen Angreifer eingestiegen sein.

Ob Sanches oder Costa - die Rossoneri haben ihre Shopping-Tour noch lange nicht beendet.